Short-News: Was sonst noch passierte

CarwashPro vor Ort: Was sich lokal und regional rund um’s Thema Autowäsche ereignet, lesen Sie an dieser Stelle in einer kurzen Zusammenfassung. Ab sofort heißt es deshalb hier: Start frei für die Short-News der Woche. >>>

Burgdorf: Auffahrunfall

In einer Waschstraße Gewerbepark Nordwest bei Burgdorf ereignete sich am Mittwoch ein Unfall, bei dem drei Fahrzeuge beschädigt wurden. Ein BMW blieb plötzlich auf der Führungsschiene stecken. Daraufhin fuhr ein folgender Skoda auf den BMW auf. Damit nicht genug, wurde auch ein drittes Fahrzeug, ebenfalls ein BMW, auf das Hindernis in der Waschstraße geschoben. An allen drei Autos entstand Sachschaden.

Kleinwallstadt: Eröffnung neuer H2O-Waschpark

50 Autos in der Stunden können durch den neuen H2O-Waschpark im Industriegebiet in Kleinwallstadt rollen.Die moderne Technik in der 39 Meter langen Halle soll dabei nicht nur für glänzende Autos sorgen, sondern auch Wartezeiten verhindern. Alle Autos werden per Hand vorgereinigt. Das Waschwasser wird nahezu vollständig in einer speziellen Anlage aufbereitet und kann so später wieder verwendet werden. Die Waschstraße entspricht damit hohen ökologischen Anforderungen. Ergönzt wird die Anlage durch vier SB-Plätze, SB-Sauger sowie Fußmattenreiniger.

Zimmern ob Rottweil: Einbruch in Waschstraße

In der Nacht zum Dienstag sind unbekannte Täter in eine Waschstraße in Zimmern ob Rottweil eingebrochen. Die Täter hebelten ein Toilettenfenster auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Aus einem Büro entwendeten die Gauner dann eine Geldkassette mit etwas mehr als 150 Euro Bargeld. Um wieder aus dem Gebäude zu kommen, schlugen die Täter dann die Eingangstüre ein. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Dessau: Rund 875.000 Autowäschen in 25 Jahren

Rund 35.000 Wäschen werden in der Autowaschstraße Rintelmann in Dessau jährlich durchgeführt. Das hat sich in 25 Jahren auf die stolze Zahl von 875.000 summiert. Im Februar 1993 eröffneten die Betreiber ihre Waschanlage, eine der ersten in Dessau überhaupt. Viele Jahre waren sie auch die einzigen, bei denen die Autos lackschonend mit Textilstreifen gereinigt werden. Die Waschstraße sei im Laufe der Jahre immer wieder erneuert und umgebaut worden, mit amerikanischen und deutschen Produkten. Auch die Textilstreifen werden regelmäßig, aller fünf Jahre, erneuert. Acht Mitarbeiter, vier festangestellte und vier geringfügig Beschäftigte, kümmern sich um den Service. Jedes Auto wird per Hand vorgewaschen und nachgetrocknet. Die gleiche Maxime gilt für das zweite Standbein, die Innenreinigung der Fahrzeuge, die seit etwa 18 Jahren angeboten wird. Auch ein Hol- und Bring-Service gehört heute zum Standard. Eine große Jubiläumsparty feiert man in Dessau nicht. Stattdessen werden das Anhalt-Hospiz und der Tierpark mit einer Spende bedacht.

Gamprin: Einbrüche in Waschanlagen häufen sich

In letzter Zeit häufen sich die Einbrüche bei Autowaschanlagen.In Gamprin-Bendern (Lichtenstein) wurde in einer Waschstraße erneut ein Münzautomat aufgebrochen, wie die Landespolizei mitteilte. Unbekannte Täter brachen in der Nacht den Münzautomaten einer Waschanlage auf und raubten das sich darin befindliche Geld. Es entstand ein erheblicher Finanz- und Sachschaden. Waschanlagen sind in der jüngeren Vergangenheit vermehrt Ziele von Straftaten geworden. So wurde in Vaduz jeweils vergangene Woche und Anfang Monat in eine Autowaschanlage eingebrochen.

Autor: Helmut Peters

Journalist, Texter und PR-Profi. Seit vielen, vielen Jahren in der Medienwelt zuhause. Für große Unternehmen, kreative Agenturen, für Funk und TV. Offline und online. Lieblingsthema: Komplexe, erklärungsbedürftige Dienstleistungen und Produkte.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.