Nachgefragt: Interview mit WashTec-Vorstand Stephan Weber

Wenn einer weiß, wie sauber und glänzend ein Auto aus der Waschstraße kommen muss, dann ist es Stephan Weber, Vorstand der WashTec-Gruppe in Augsburg. Und natürlich weiß der Manager auch, dass Erfolg im Carwash-Geschäft kein Selbstläufer, sondern harte Arbeit Tag für Tag ist.

CarwashPro: Herr Weber, Sie sind Vorstand der WashTec-Gruppe, dem wohl größten und innovativsten Player im internationalen „Carwash-Geschäft“. Muss man da auch mindestens einmal pro Tag durch die eigene Waschanlage gefahren sein?

Stephan Weber: Das eigene, saubere und glänzende Auto ist natürlich das beste Aushängeschild für unsere WashTec Waschanlagen. Ich fahre zwar nicht einmal am Tag, aber auf jeden Fall regelmäßig etwa einmal pro Woche in die Waschanlage.

Digitalsierung macht auch bei der Autowäsche nicht Halt

CarwashPro: WashTec gilt nicht nur als Erfinder der Waschanlagen, sondern hat auch die Entwicklung durch immer neue Innovationen vorangetrieben. Von der „Wesumat 1“, der ersten funktionsfähigen Waschanlage, bis hin zur hochmodernen SoftCare² Pro Silverlight war es ein weiter Weg. Wie sieht die Zukunft aus? Noch mehr Technik, mehr Digitalisierung, mehr Service, weniger Umweltbelastung, weniger Chemie, etc.

Stephan Weber: Dieses Jahr haben wir viele neue Produkte und Innovationen präsentiert. Und unsere Kunden begeistern können. All unsere Lösungen richten sich nach dem maximalen Kundennutzen. Wenn wir unsere Kunden mit unseren Produkten begeistern und das Waschgeschäft verbessern können, dann haben wir alles richtig gemacht. Für jeden Produktbereich haben wir unsere Produkte und Konzepte weiterentwickelt. Egal ob mit dem digitalen Konzept EasyCarWash, dem High-End-Polymer ShieldTecs, dem Xpress Pro Waschstraßen Konzept, der SB-Kombilanze, dem Bedienterminal Touch oder mit FoamTastic.

Die Digitalisierung ist mittlerweile Teil unseres Lebens, sie macht auch bei der Autowäsche nicht Halt. Überall, wo es Autofahrer mit einem Smartphone gibt, gibt es potenzielle Waschkunden. Wer nicht dabei ist verliert. Erhöhter Komfort schafft loyale Kunden und sichert damit zukünftigen Erfolg. Die EasyCarWash App ist der einfachste Weg das Auto zu waschen: Für eine fixe monatliche Gebühr können EasyCarWash Kunden so oft waschen, wie sie möchten. Im Durchschnitt bedeutet das 3-4 mal mehr Wäschen sowie Kundenkontakte für andere Dienstleistungen und Produkte an der Station. Das hohe Level an Komfort differenziert Betreiber zudem vom Wettbewerb. Dem Betreiber der Waschanlage bringt das 20% und mehr an Gewinn und zwar unabhängig vom Wetter, der Saison und dem Wochentag.

CarwashPro: Gehören zu dieser Entwicklung auch  „Showeffekte“ wie zum Beispiel die „Light Show“ oder die „StarTrack“-Radleitschienen.  Möchten Sie die Autowäsche zu einem Erlebnis-Waschgang machen?

Stephan Weber: Unser Geschäft beruht auf sauberen, gepflegten und glänzenden Fahrzeugen. Unsere Aufgabe ist es, unsere Kunden, die Betreiber von Fahrzeugwaschanlagen dabei zu unterstützen ihr Geschäft mit sauberen Autos erfolgreich zu entwickeln und so höchsten Kundennutzen zu bieten. Dazu gehören auch Wascherlebnisse wie zum Beispiel mit FoamSensation, dem beleuchteten Schaumvorhang oder der LightShow, für einen echten Hingucker in der Waschanlage.

Nicht nur Produkte, sondern Lösungen bieten

CarwashPro: WashTec entwickelt sich mehr und mehr vom reinen Waschanlagen-Hersteller zum Komplettanbieter rund um die Fahrzeugwäsche. Das geht von der Planung und dem Bau von Waschanlagen, Finanzierung und Leasing, einer überaus breiten Produktpalette, Waschchemie, digitalen Konzepten, Wartung bis hin zu Werbung und Marketing. Erwarten Ihre Kunden diese Vielfalt an Angeboten? Und wie eng wird dadurch die Kundenbindung an die WashTec? (Einmal WashTec – Immer WashTec??)

Stephan Weber: Viele unserer Kunden wissen es zu schätzen, dass sie einen kompetenten Ansprechpartner an ihrer Seite haben, den sie egal für welche Herausforderungen rund um den Bereich Fahrzeugwäsche kontaktieren können. Wir bieten unseren Kunden nicht nur Produkte, sondern Lösungen für jeden Bereich und insbesondere nachweislich erfolgreiche Geschäftskonzepte.

CarwashPro: Wie ausgereizt sind eigentlich weltweit die Märkte für Waschanlagen? Und wo sehen Sie die größten Zuwachspotentiale?

Stephan Weber: Wachstumspotenzial gibt es im Bereich Waschanlagen in allen Märkten. Wir sind in Amerika z.B. schon sehr signifikant gewachsen, sehen da aber noch großes Potenzial für die Zukunft. China ist ebenso ein Wachstumsmarkt für uns. Dort haben wir ein lokales Management, das uns sehr mutig stimmt. Wir sind dort gut positioniert und haben sowohl Waschstraßen als auch Portalanlagen in nennenswerter Stückzahl nach China geliefert bzw. produzieren wir diese vor Ort.

Mit dem richtigen Geschäftskonzept erfolgreich sein

CarwashPro: Was würden Sie mir raten, wenn ich morgen eine Waschstraße eröffnen wollte? Muss man dazu eine besondere Ausbildung, besonderes Wissen vorweisen? Wieviel Kapital muss vorhanden sein? Und wie erfolgreich kann ein Waschstraßen-Unternehmer heute sein?

Stephan Weber: Eine besondere Ausbildung bedarf es nicht, wenn man sich dazu entscheidet eine Waschanlage zu eröffnen. Es ist aber sicherlich von Vorteil wenn man sich im Vorfeld mit dem Thema Autowaschen und dem Markt auseinander setzt. Unser Außendienst steht Interessierten bei der Wahl der richtigen Anlage mit Standort- und Potenzialanalysen zur Seite und erstellt mit Ihnen das für Sie passende Geschäftskonzept. Wie viel Kapital für eine Waschanlage vorhanden sein muss, lässt sich so pauschal nicht sagen, da dies immer individuell von der Art der Waschanlage, des Standortes und dem geplanten Geschäftskonzept abhängt. Mit dem richtigen Anbieter an Ihrer Seite und der für Ihren Standort geeignete Lösung kann ein Waschstraßen-Unternehmen auf jedenfall erfolgreich sein.

CarwashPro: Zum guten Schluss noch die Frage, bei denen viele Autofaher immer noch unterschiedlicher Meinung sind: Was ist besser? Die Wäsche mit Textillappen oder die mit Bürsten?

Stephan Weber: Wenn Sie so fragen, dann am besten mit unserem schonenden Waschmaterial SofTecs. Hierbei handelt es sich um geschäumtes Polyethylen, das eine Fahrzeugwäsche ohne Abriebspuren am Fahrzeuglack ermöglicht. SofTecs zeichnet sich durch filigrane und lange Filamente aus, für eine effiziente Reinigung von Fugen, Ritzen und Kanten.

CarwashPro: Vielen Dank Herr Weber für Ihre Antworten.

(Das Gespräch mit Herrn Stephan Weber führte Helmut Peters.)

Autor: Helmut Peters

Journalist, Texter und PR-Profi. Seit vielen, vielen Jahren in der Medienwelt zuhause. Für große Unternehmen, kreative Agenturen, für Funk und TV. Offline und online. Lieblingsthema: Komplexe, erklärungsbedürftige Dienstleistungen und Produkte.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.