An Dreistigkeit kaum zu überbieten

Ein 70-jähriger Mann verkeilt sein Fahrzeug in einer Waschanlage und verlässt daraufhin die Tankstelle – ohne das Fahrzeug zu befreien.

Wie genau er es schaffte, sein Auto so festzufahren, dass er weder vor noch zurück konnte, ist bisher leider nicht bekannt, wie die Polizei Wittlich mitteilt. Das wäre an und für sich jedoch nicht weiter tragisch, wenn der Senior sich nicht dazu entschlossen hätte, sein Auto zurückzulassen.

Anscheinend hatte er noch einen privaten Termin, zu welchem er sich mit dem Taxi fahren ließ. Der Taxifahrer kehrte nach kurzer Zeit mit dem Autoschlüssel des Mannes zurück, da sich die Angestellten der Tankstelle um den verkeilten Wagen kümmern sollten.

Als der ältere Mann nach neun Stunden wieder zu seinem Wagen kam, war noch immer in der Anlage, woraufhin er versuchte, das Fahrzeug mit Werkzeug freizuschrauben. Die Mitarbeiter schritten jedoch ein.

Erst einem Abschleppwagen war es möglich, das Auto zu bergen. Nun kommen voraussichtlich erhebliche finanzielle Kosten auf den Mann zu.

Autor: Eva Heuft

Eva Heuft, studierte Germanistin und Anglistin, arbeitet als Redakteurin für das CarwashPro Magazin.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.