Waschanlage stand in Flammen

Am Montag, 05.08.2019, wurde gegen 20:53 Uhr die Feuerwehr wegen einem Großbrand in einer Mülheimer Waschstraße Ecke Mannesmannalle und Langekamp verständigt. Der Brand ging anscheinend vom Technikraum aus und breitete sich schnell aus. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Das Autowaschcenter stand lichterloh in Flammen und löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Berufsfeuerwehr rückte sofort aus, nachdem mehrere Notrufe bei der Leitstelle eingegangen waren. Auch freiwillige Feuerwehren unterstützten den Einsatz. Die Feuerwehr berichtet von großen Rauchsäulen und einer generell starken Rauchentwicklung. Die Kameradinnen und Kameraden waren mit ca. 50 Einsatzkräften vor Ort.

Retten, Bergen, Löschen

Die Feuerwehrleute setzen schnell erfolgreich viele Löschrohre ein, um das Übergreifen der Flammen auf das Dach zu verhindern. Auch der Einfahrtsbereich wurde laut Westdeutscher Allgemeiner Zeitung erfolgreich verteidigt.

Trotz der umfangreichen Löscharbeiten wurde das Feuer erst gegen 22:45 Uhr unter Kontrolle gebracht und dauerten noch gut zwei Stunden, bis schließlich um ca. 1:00 Uhr das Feuer gelöscht war. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Ursache unbekannt

Der Brand ging wohl vom Technikraum aus, die Ursache ist jedoch noch unbekannt. Die Waschanlage kann bis auf weiteres nicht betrieben werden. Je nach dem, wie der Brandsachverständige den Brand einschätzt, muss das Unternehmen weitere Schritte unternehmen. „Wir warten auf die Ergebnisse, erst dann können wir Entscheidungen treffen“, meint die Sprecherin von Clean Car.

Autor: Eva Heuft

Eva Heuft, studierte Germanistin und Anglistin, arbeitet als Redakteurin für das CarwashPro Magazin.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.