Amerikanische Mediziner: Besuchen Sie gerade jetzt zu Coronazeiten die Waschanlage

Medizinische Spezialisten des Baton Rouge General Krankenhaus im amerikanischen Staat Louisiana empfehlen das Auto in Zeiten der Coronakrise beim Saubermachen nicht außer Acht zu lassen. Auch der Besuch einer Autowaschanlage ist daher anzuraten. Den Ärzten zufolge macht es nämlich wenig Sinn, im Haus alle Türklinken zu desinfizieren, um danach in ein dreckiges Auto zu steigen. Vor allem der Innenraum sollte gut gereinigt werden.

Connie DeLeo ist Mitarbeiter am Baton General Krankenhaus und auf Infektionsprävention spezialisiert. “Es ist wichtig auch die Autositze mit zu reinigen. Seife, Wasser und Desinfektionsmittel sind dafür sehr gut geeignet. Auch ein Tuch mit Desinfektionsmittel kann verwendet werden, um den Innenraum zu säubern. Es ist jedoch wichtig, vor der Verwendung die Gebrauchsanweisungen auf der Verpackung des Desinfektionsmittels zu lesen.”

DeLeo empfiehlt zudem auch, den Kofferraum des Autos gründlich zu reinigen: “Verwenden Sie den gereinigten Raum, um Gemüse und Lebensmittel zu transportieren. Auf diese Weise verhindern Sie eine Ansteckung. Es ist sinnvoll in die örtliche Waschanlage zu fahren.” In der Autowaschanlage angekommen, ist nicht nur eine gründliche Innenraumreinigung zu empfehlen. “Nur die Außenseite von Fahrzeugen sauber zu halten, reicht nicht aus”, teilt Pflegerin Jana Joiner Fox8live mit. Das Team von Benny’s Carwash denkt da genauso drüber. Mitarbeiter der Waschanlage mit Gesichtsmasken und Handschuhen säubern den Innenraum mit Desinfektionsmittel.

Luftzirkulation

Dem Eigentümer Kevin Hunter zufolge beginnt der Reinigungsprozess mithilfe der Luftzirkulation. Es wird ein Desinfektionsmittel verwendet, das in das Auto gesprüht wird und somit Bakterien abtötet. Danach tut die Luftzirkulation im Auto den Rest. “Wir möchten, dass die Luft im Auto sauber ist und keine Spuren des Coronavirus befasst. Indem wir die Klimaanlage kontrollieren und gründlich reinigen, können wir eine Menge bewirken.”

Es dauert circa eine Minute bis das Mittel wirkt. Danach beginnt die normale Säuberungsprozedur. Stellen, die Autobesitzer häufig übersehen, bekommen besondere Aufmerksamkeit. Diese gründliche Art des Reinigens gefällt Joiner, mehr noch, sie hofft, dass weitere Waschanlagen dem Beispiel von Benny’s Carwash folgen und den Innenraum mehr berücksichtigen. “Ich verlasse mein Haus nicht ohne Handschuhe und Desinfektionsmittel. Wir tun unser Bestes, um so hygienisch wie möglich zu arbeiten, in der Hoffnung dem Virus den gar auszumachen.”

Einen Schritt weiter

Der gesamte Reinigungsprozess nimmt zehn bis zwölf Minuten in Anspruch. Zum Schluss werden alle Oberflächen, mit denen man viel in Kontakt kommt, noch mal zusätzlich desinfiziert. Das Lenkrad und die Türen werden ein zweites Mal gereinigt. “Das Lenkrad ist ein Herd für Bakterien, einmal zusätzlich sauber machen kann also nicht schaden. Auch die Autoschlüssel werden gründlich gereinigt. In Zeiten von Corona gehen wir für unsere Kunden einen Schritt weiter”, schließt Hunter ab.

Autor: Frank van de Ven

Frank van de Ven ist Redakteur bei CarwashPro.nl. Regelmäßig schreibt er Artikel für CarwashPro.de.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.