Gewohnheiten der deutschen Autofahrer

Über 80 Prozent der deutschen Autofahrer hört während der Fahrt mit dem Auto Radio, bei den über 50-Jährigen liegt dieser Wert sogar bei 91 Prozent. Die Gewohnheiten der Autofahrer zu erkennen, eröffnet neue Möglichkeiten, die im Aftermarket Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg haben.

Eine Studie, die im Auftrag von Reifenspezialist Vergölst erstellt wurde, beleuchtet genauer, was Autofahrer während der Autofahrt tun – zusätzlich zum tatsächlichen Fahren des Fahrzeuges. Eine Erkenntnis ist besonders für die Kundenansprache von großer Bedeutung: 83 Prozent der Befragten geben an, während der Autofahrt Radio zu hören. In der Altersgruppe der über 50-Jährigen sind es sogar 91 Prozent. Das bedeutet, dass Autofahrer während der Fahrt mehrheitlich über dieses  Medium gut zu erreichen sind. Da die Autowäschen zum Großteil ein Spontankauf ist, bietet sich folglich der verstärkte Einsatz von Radiowerbung an. Hierbei gibt es keine andere mediale Ablenkung, etwa wenn Menschen parallel zum Medienkonsum noch von einem Handy-Display abgelenkt werden.

Wasser und belegte Brote sind der Snack-Favorit

Auch aus den Vorlieben der Verpflegung für längere Autofahrten lassen sich Erkenntnisse ableiten. Während 38 Prozent der Befragten angeben, im Auto gar nicht zu essen, greifen 31 Prozent zu belegten Broten und einem Getränk. Unter den Süßigkeiten sind Kaugummis und Bonbons die Favoriten. Salzige Snacks haben mit nur 7 Prozent einen recht kleinen Anteil. Unter den Getränken wird Wasser deutlich bevorzugt (69 Prozent), erst mit großem Abstand folgen Kaffee (33 Prozent), Cola (24 Prozent) und Energy-Drinks (15 Prozent).

Produktauswahl im Shop und bei Waschaktionen bedenken

Die Sortimentsgestaltung in einem begleitenden Shop oder in Snack-Automaten sollte genau überlegt werden. Auch bei vielen Waschaktionen spielen Zugaben und Rabatte auf Shop-Produkte eine Rolle. Hier sollten die Gewohnheiten der eigenen Kundschaft genauer betrachtet werden, um die gewünschten Effekte von Angeboten, Aktionen und Rabatten auch zu erreichen.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.