Der Winter naht – auch für Waschanlagen

Jedes Jahr zu dieser Jahreszeit stellen Waschanlagenbetreiber ihre Anlagen auf den Winterbetrieb um. Kunden sind davon regelmäßig überrascht und brauchen immer wieder eine erneute Erklärung. Gleichzeitig bietet der Winter auch wieder Möglichkeiten Kunden an eine Waschanlage zu binden.

Vielen Betreibern von Waschanlagen graut es vor der dunklen und nassen Jahreszeit. Oftmals heißt dies nämlich, dass man sich auf niedrigere Waschzahlen einstellt und die Kosten dank Heizung und der geringeren Leistung von Photovoltaik-Anlagen steigen.

Schon ab dem Moment, wo Waschanlagen auf den Winterbetrieb umgestellt werden, erscheinen diese oftmals weniger aktiv für Waschkunden. Immer wieder trifft man in den sozialen Medien derzeit auf Beiträge, in denen Waschanlagenbetreiber genau dieses Thema ansprechen, um ihre Kunden zu informieren. In vielen Portalwaschanlagen wird im Winter mit geschlossenen Einfahrtstoren gewaschen. Für viele Kunden sind heruntergelassene Tore ein Signal, dass die Waschanlage nicht im Betrieb sei und sie probieren gar nicht erst, ob eine Wäsche möglich wäre. Auch sinkt bei vielen Kunden das Interesse an der Autowäsche, denn bei Waschanlagen ohne überdachten SB-Innenreinigungsbereich wird das Nachtrocknen und Saugen bei Dunkelheit und Kälte unbequem für die Kunden.

Aktive Kommunikation hilft

Gegen viele Gründe, die zu geringeren Waschzahlen führen, hilft eine aktivere Kommunikation und Kundenansprache. Nicht nur das Thema der Verkehrssicherheit mit sauberen Scheiben im Winter, auch das Aufräumen mit Irrtümern zum Autowaschen im Winter, sollte auf dem Kommunikationsplan des Unternehmens stehen. Wenn Kunden weniger (Sicht-)Kontakt mit einer belebten Waschanlage haben, wie es im Sommer der Fall ist, dann muss diese Sichtbarkeit auf anderen Wegen hergestellt werden. Wer jetzt in digitales Marketing und Werbung in Social-Media investiert, wird auch einen langfristigen Werbeeffekt wahrnehmen.

Clevere Waschaktionen

Genau jetzt, wenn Autofahrer den Autokratzer und die Handschuhe im Keller oder Kofferraum suchen und die ersten Male vor der Fahrt zur Arbeit mit kalten Händen die Scheiben freikratzen, kann eine Waschanlage Werbegeschenke passend platzieren. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für eine gut durchdachte Waschaktion, die das Auto und die Autofahrer auf den Winter vorbereitet. Begleitet man solche Aktionen mit der Wissensvermittlung zum Thema „Autowaschen im Winter“, kann es gelingen, ein paar weniger Waschkunden durch die Winterzeit zu verlieren.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.