Superoperator und Axel Springer entwickeln gemeinsam europaweites digitales Waschanlagennetz

Mit einer neuen mobilen App und der Digitalisierung der ersten Waschstraßen leiten Axel Springer und Superoperator die Revolution der Waschanlagenbranche ein und sorgen für Transparenz auf dem Markt und ein besseres Kundenerlebnis.

Das in Deutschland von Axel Springer unter dem Namen Clever Waschen und per App betriebene und vermarktete digitale Waschanlagennetz läuft über eine markenübergreifende Plattform, mit deren Hilfe Fahrer die nächstgelegene Waschanlage finden. Dank der Partnerschaft mit Superoperator ist dieser Dienst für alle Waschanlagen im weitreichenden digitalen Servicenetz verfügbar und bietet sowohl Kunden als auch Waschanlagenbetreibern viele Vorteile.

Mithilfe der Digitaltechnologie von Superoperator können die vernetzten Waschanlagen digitalisiert werden, sodass Fahrer die Waschanlage ganz einfach mittels einer einzigen App für die Wäsche buchen, bezahlen und befahren können, ohne dafür ihr Fahrzeug verlassen zu müssen. Diese kontaktlosen Transaktionen sorgen insbesondere in Zeiten der COVID-19-Pandemie und des Social Distancings für mehr Sicherheit und Bedienkomfort. Die Clever Waschen-App ist bereits für Nutzer von iOS- und Android-Geräten verfügbar und zeigt alle Waschanlagen des Netzes an. Vodafone unterstützt Clever Waschen als Connectivity-Partner beim Aufbau der Infrastruktur für die Vernetzung der Waschanlagen. Durch die Vernetzung im Internet der Dinge (IoT) erhalten Nutzer der App später zudem praktische Echtzeit-Informationen über mögliche Wartezeiten bei einer Waschanlage.

Technologie

Die Clever Waschen-Dienste können von Waschanlagenbetreibern in Form verschiedener Pakete gebucht werden. Das Basis-Starterpaket ist kostenlos. Damit wird der Betreiber auf der Karte der App angezeigt, sodass er deutlich besser gefunden wird und von der Clever Waschen-Werbung profitiert. Die Buchung eines der verschiedenen Monatsabos bietet weitere Vorteile und die Möglichkeit, sämtliche Prozesse der eigenen Waschanlage zu digitalisieren. Dank der Technologie von Superoperator können Waschanlagenbetreiber darüber hinaus die erfassten Daten detailliert auswerten, um alle wichtigen Bereiche ihres Unternehmens zu optimieren und so den Betrieb effizienter zu gestalten, das Kundenerlebnis zu verbessern und innovative Geschäftsmodelle einzuführen.

Der erste Waschanlagenbetreiber auf der Clever Waschen-Plattform ist das Unternehmen CleanCar, von dem mittlerweile die Hälfte der Waschanlagen in Berlin, Hamburg, Neuss, Hannover und Braunschweig mithilfe der Technologie von Superoperator digitalisiert wurde. Im Laufe dieses Sommers werden die restlichen Anlagen der Kette in Deutschland und Österreich umgerüstet.

Mobilität der Zukunft

„Ich bin gespannt darauf, welche Resultate wir mit Clever Waschen und der Digitalisierung erzielen werden. Das kontaktlose mobile Abwickeln des Waschvorgangs ist fraglos gerade jetzt ein großer Vorteil und wir rechnen natürlich damit, dass diese Neuerung uns mehr Kunden und höhere Umsätze bringen wird“, sagt Holger Dörner, CEO der CleanCar AG.

Nicolas Meibohm, Head of Connected Car bei Axel Springer, fügt hinzu: „Clever Waschen ist ein weiteres hervorragendes Beispiel dafür, wie wir das Schwerpunktthema Mobilität der Zukunft bei unseren Medienmarken wie AUTO BILD mit cleveren Anwendungen für Nutzer und Kunden umsetzen. Mit der App digitalisieren wir den klassischerweise analogen Service der Autowäsche und gestalten ihn für Nutzer einfach, schnell und komfortabel – von der transparenten Suche bis zur Zahlung. Gleichzeitig bilden wir die Basis für eine künftige Integration im Fahrzeug. Auch für Betreiber von Waschanlagen ist Clever Waschen hochattraktiv: Diese können ihren Kunden eine benutzerfreundliche, mobile Lösung anbieten und spezifische Angebote parallel bei unserer reichweitenstarken Preisvergleichsapp Clever Tanken platzieren.“

Autor: Frank van de Ven

Frank van de Ven ist Redakteur bei CarwashPro.nl. Regelmäßig schreibt er Artikel für CarwashPro.de.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.