Wie FuelOffice in Waschanlagen Übersicht und Struktur bietet

Als Verantwortlicher einer Waschanlage haben Sie täglich mit der Verarbeitung von Stundenzetteln, Logistik- oder Finanzdaten zu tun. Möglicherweise sind Sie es gewohnt, diese in Excel zu verarbeiten. Oder aber Sie kopieren die Daten manuell. Doch da die Verarbeitung auf diese Weise immer zu viel Zeit in Anspruch nimmt, erzielen Sie so niemals das volle Potenzial dieser Daten. Hierfür gibt es eine bessere Lösung, so Marieke Beld, Marketingleiterin von Extendas.

Laut Extendas vereint FuelOffice alle Bindeglieder des Benzinmarkts in einem übersichtlichen Softwarepaket: vom Kunden zum Lieferanten, vom Kassierer zum Finanzchef, von der Tankkarte zu personalisierten Angeboten. „Sowohl innerhalb als auch außerhalb Ihres Unternehmens arbeiten alle auf Basis derselben Daten, und alle Prozesse sind aufeinander abgestimmt“, sagt Beld.

„Über FuelOffice haben Sie jetzt die Möglichkeit, die Verkaufszahlen über das Dashboard-Modul zu analysieren. Dank Grafiken und Diagrammen können Ergebnisse, zum Beispiel über einen bestimmten Zeitraum oder in Bezug auf andere Daten, schnell abgelesen werden. Steigern Sie die Margen, reduzieren Sie die Lagerbestände und erhöhen Sie die Kundenbindung.“

Übersichtliche Anzeige

Das, was das System bietet, ist seinen Herstellern zufolge Übersicht: „Möchten Sie beispielsweise wissen, wie sich eine Preiserhöhung für Heißgetränke auf den Umsatz auswirkt? Wie oft die Autowaschanlage in Anspruch genommen wurde? Oder wie sich eine Aktion/ein Rabatt auf Snacks auf die langfristigen Verkaufsergebnisse auswirkt? Über das Dashboard können Sie Ihre KPIs selbst überwachen und bestimmen, wie detailliert die Daten angezeigt werden.“

Das Dashboard in FuelOffice wird von Qlik Sense unterstützt. „Dank der übersichtlichen Anzeige und der vielen Möglichkeiten können Benutzer die Daten optimal nutzen. Sie entscheiden nämlich selbst, welche Daten angezeigt und/oder kombiniert werden. Wählen Sie beispielsweise die Option, Bestandsmutationen anzuzeigen oder Verlustdaten mit Zähldifferenzen zu kombinieren. Durch die korrekte Bestimmung Ihrer KPIs und die von Ihnen erstellte Übersicht erhalten Sie aktuelle Daten, auf die Sie sofort regieren können “, sagt der Marketingmanager abschließend.

Autor: Frank van de Ven

Frank van de Ven ist Redakteur bei CarwashPro.nl. Regelmäßig schreibt er Artikel für CarwashPro.de.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.