Tankstellen & Carwash Fachmesse 2020 findet statt

Die sechste Edition der Tankstellen & Carwash Fachmesse findet dieses Jahr am Mittwoch, den 4. und Donnerstag, den 5. November in der Expo Houten statt. Um die Sicherheit und Gesundheit aller Besucher, Aussteller und Mitarbeiter zu garantieren, werden eine Menge zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Die Veranstaltung des Jahres für die Tankstellen- und Autowaschbranche wird durch die Fachzeitschriften TankPro und CarwashPro organisiert.

Die kommende Edition der Tankstellen & Carwash Fachmesse wird stattfinden. Das gaben die Organisatoren der Veranstaltung bekannt. Allerdings wird eine Vielzahl von zusätzlichen Maßnahmen getroffen, um einen sicheren Besuch der Messe garantieren zu können. “Um eine erfolgreiche Messe auf die Beine zu stellen, ist es wichtig, dass wir gemeinsam verschiedenen Maßnahmen berücksichtigen”, betont Niels Singeling, Business Development Manager des Messeveranstalters ProMedia Group, der Verlag von TankPro und CarwashPro.

Diese Maßnahmen wurden gewählt, um die Sicherheit zu garantieren, ermöglichen jedoch gleichzeitig auch, dass der Messebesuch, die Wissensvermittlung und das Netzwerken auf optimale Weise stattfinden können. “Wir haben diese Periode gut genutzt, um ein starkes Konzept auf die Beine zu stellen, bei dem die Richtlinien der Regierung natürlich zentral stehen”, so Singeling.

Gerade jetzt von allergrößter Wichtigkeit

Laut Remco Nieuwenbroek, Hauptredakteur der Fachzeitschrift TankPro, ist es gerade jetzt von allergrößter Wichtigkeit, einander zu treffen und miteinander über die Zukunft der Branche zu sprechen. “Die Herausforderungen, die der Branche bevorstehen, sind groß. Die Folgen der Coronakrise machen es natürlich nicht einfacher. Darum ist es besonders wichtig, gemeinsam in die Zukunft zu blicken und über Möglichkeiten nachzudenken auch weiterhin erfolgreich wirtschaften zu können. Die Tankstellen & Carwash Fachmesse ist das perfekte Event dafür. Natürlich wird die Expo Houten anders aussehen als in den vergangenen Jahren. Die Sicherheit unserer Gäste steht immerhin an erster Stelle.”

Um einen reibungslosen Ablauf der Messe zu gewährleisten, werden die Richtlinien von RIVM und GGD eingehalten. Es wird unter anderem mit Zeitblöcken gearbeitet, sodass sich die Besucher gut über beide Tage verteilen können. Zudem wird die maximale Besucherzahl der Messe überwacht. Die Fläche der Messe wird größer sein als bei den vorherigen Editionen, wodurch mehr Platz ist und ausreichend Abstand gehalten werden kann. Die Gänge sind breiter als gewöhnlich und es gelten feste Laufrouten mit Einbahnstraßen. Aussteller, die keinen eigenen Tresen haben, bekommen einen von den Organisatoren gestellt. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, um virtuell Kontakt mit den Besuchern aufzunehmen. 

Empfehlungen des RIVM und GGD dienen als Richtlinien

In der Expo Houten werden zudem Desinfektionsmittel am Eingang, in den Ausstellungshallen und dem Kongresssaal zur Verfügung stehen. Gesichtsmasken und Handschuhe sind auf Anfrage erhältlich. Besucher können ihre Namensschilder selbst scannen und ausdrucken. Des Weiteren wurde entschieden das Catering in Form von Selbstbedienung anzubieten. Selbstverständlich werden die Organisatoren die Entwicklungen genausten im Auge behalten. Empfehlungen des RIVM (Nationales Institut für Gesundheit und Umwelt) und GGD (Landesgesundheitsamt) dienen dabei als Richtlinien. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Tankstellen & Carwash Fachmesse.


Autor: Frank van de Ven

Frank van de Ven ist Redakteur bei CarwashPro.nl. Regelmäßig schreibt er Artikel für CarwashPro.de.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.