Flexible Lösung auch bei Minusgraden

Gerade an Orten, an denen die Temperaturen im Winter schnell in den Minusbereich fallen können, bietet es sich an, mit Anlagen zu arbeiten, die Frostschutzsysteme und Fußbodenheizungen bereitstellen. In Hunndalen, Norwegen, ist vor kurzem eine solche Anlage von DiBo in Betrieb genommen worden.

Die NEW 2000 SB-Waschanlage, deren Bediensäulen in die Stützpfeiler des Gebäudes integriert wurden, verfügt über zwei überdachte Waschplätze, die durch eine blau getönte Glaswand voneinander getrennt sind. Kunden können aus sieben Programmen das individuell Passende wählen.

Flexibilität der Gestaltung

Die Waschplätze können als separates Gebäude geplant werden oder mit einem bereits vorhandenen Raum kombiniert werden, sodass Sie die für Sie optimale Lösung auswählen können. DiBo bietet darüber hinaus Einzelanfertigungen an. Hier können Sie dann ganz individuell die Einrichtung, Anzahl der Waschplätze und Waschprogramme auswählen.

Bei den Bedienfelder der Anlagen kann ebenfalls zwischen zwei Modellen unterschieden werden. Sie werden entweder in die Stützsäulen des Gebäudes integriert oder stehen frei.

Schutz an kalten Tagen

Die NEW 2000 Anlage kann optional mit einem Frostschutzsystem und einer Fußbodenheizung ausgestattet werden.

In Regionen, die nicht über erhebliche Kälte zu klagen haben, reicht eine geschlossene Kalt- oder Warmwasserversion für die gesamte Waschanlage. Der Temperaturfühler meldet dem System, dass die Außentemperatur unter 2°C gesunken ist. Daraufhin reagiert die Pumpe, die nun für einen kontinuierlichen Wasserfluss in den Lanzen sorgt. Es wird nicht durchgehend Frischwasser verwendet, sondern benutztes Wasser wird aufgefangen und wiederverwendet.

In der Kaltwasservariante sorgen Filter, Umwälzpumpe und das Frostschutzthermostat für den reibungslosen Ablauf. In der Warmwasserausführung sind es diese drei Komponenten und zusätzlich ein unterirdischer Edelstahltank zum Auffangen des Wassers, ein weiteres Thermostat, die zugehörige Steuerung und ein Heizelement.

Weit unter Null

In Gegenden mit Temperaturen weit unterhalb des Gefrierpunkts (bis zu -25°C) kann das geschlossene System für einzelne Boxen getrennt voneinander installiert werden. Es werden Hochdruckventile für die Spül- und Bürstenlanzen verwendet. Außerdem werden die Lanzen mit speziellen Frostpistolen ausgestattet.

Hat man mit Bodenfrost zu tun, bietet sich ggf. auch eine Fußbodenheizung an, welche in der NEW 2000 ohne größere Anpassungen eingebaut werden kann. Durch eine zusätzliche Umwälzpumpe angeschlossen an den Heizkessel der Zentralheizung, wird Warmwasser von dort zur Fußbodenheizung geleitet. Der Waschplatz muss somit kein Glatteis mehr fürchten.

Autor: Eva Heuft

Eva Heuft, studierte Germanistin und Anglistin, arbeitet als Redakteurin für das CarwashPro Magazin.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.