Deutsches Esso Tankstellennetz an EG-Group verkauft

Der Verkauf des deutschen Esso-Tankstellennetzes an die EG-Gruppe ist abgeschlossen. Das haben das britische Unternehmen und ExxonMobil angekündigt. Der Erwerb der Esso-Tankstellen in Deutschland war bereits Ende letzten Jahres angekündigt worden.

„Selbstverständlich werden an deutschen Esso Stationen weiterhin unsere Synergy-Kraftstoffe und Mobil Schmierstoffe verkauft. Gemeinsam mit unserem neuen Markenpartner EG wollen wir nun für Wachstum von Esso in Deutschland sorgen. EG hat bereits in Ländern wie Großbritannien, Frankreich und Benelux eindrucksvoll ihre große Expertise im Betreiben von Tankstellennetzen unter Beweis gestellt – übrigens auch schon als Partner von ExxonMobil und Esso“, sagt Florian Barsch, Vorstandsvorsitzender der ExxonMobil Central Europe Holding GmbH in Hamburg. Er hebt hervor: „Die Übergabe des operativen Geschäfts verlief reibungslos. Nun freue ich mich auf die gute Zusammenarbeit mit EG, bei der beide Unternehmen sich auf ihre jeweiligen Stärken fokussieren und noch kraftvoller im deutschen Tankstellenmarkt auftreten.“

Mohsin Issa, Gründer und Mitgeschäftsführer der EG Group, die nun rund 5.000 Stationen in Europa und den USA betreibt, erklärt: „Ich möchte mich besonders beim Team von Esso Deutschland für die umfassende Übergabe und die hervorragende Unterstützung seit der Bekanntgabe im vergangenen November bedanken. Zusammen beispielsweise mit bestehenden Lieferanten haben alle, die an diesem Projekt beteiligt sind, unermüdlich daran gearbeitet, einen reibungslosen und erfolgreichen Übergang zu gewährleisten. Wir haben ein gut geführtes Geschäft übernommen. Für uns bietet das Esso Tankstellennetz in Deutschland eine starke Einzelhandels-Plattform, die wir weiterentwickeln und ausbauen werden. Die EG Group ist fest entschlossen, in ein umfassendes Convenience-Retail-Angebot zu investieren, das Kraft- sowie Schmierstoffe, Convenience-Store und Food-to-go bietet. Unser Führungsteam wird eng mit unseren deutschen Kollegen in Hamburg zusammenarbeiten, um den Kunden einen modernen Forecourt und ein umfangreiches Angebot an den Esso Tankstellen zu bieten.“

Die Zusammenarbeit zwischen ExxonMobil und EG ist zunächst auf 20 Jahre festgeschrieben. Die Verantwortlichkeit für die Kraft- und Schmierstoffentwicklung, die Marke Esso sowie das Marketing bleiben bei ExxonMobil, EG übernimmt das operative Geschäft inklusive des Kraftstoff-Pricings. Dabei wird EG an seinen deutschen Esso Stationen weiterhin Synergy-Kraftstoffe und Mobil Schmierstoffe verkaufen und sagt unter anderem Investitionen in das Kraftstoff-, Wasch und Shop-Geschäft zu. Beide Unternehmen, ExxonMobil und EG, haben bereits ähnliche Markenpartnerschaften in Großbritannien, Frankreich, Benelux und Italien erfolgreich eingeführt. Die europäischen Wettbewerbsbehörden hatten bereits im Januar grünes Licht für den Verkauf gegeben.

Foto: Esso

Autor: Helmut Peters

Journalist, Texter und PR-Profi. Seit vielen, vielen Jahren in der Medienwelt zuhause. Für große Unternehmen, kreative Agenturen, für Funk und TV. Offline und online. Lieblingsthema: Komplexe, erklärungsbedürftige Dienstleistungen und Produkte.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.