Auto waschen und Grillgut

Klingt erstmal nicht miteinander verwandt, funktioniert aber: Christian Zintl bietet in seinem Waschpark in Waidhaus, Bayern, nicht nur Wäschen, sondern auch Grillgut aus der Region an.

Für Wäscher, die sich bei den heißen Temperaturen kurzerhand für ein gegrilltes Essen entscheiden, bietet der Unternehmer den „ZINT-O-MAT“ an seinem Waschpark an. Ein Automat, der rund um die Uhr genutzt werden kann, bietet Grillfleisch und Wurstwaren zum Verkauf. Bezahlt wird mit bekannten Mitteln: Münzen, Scheinen und EC-Karte.

Regionalität

Besonderes Highlight ist dabei, dass alle Waren vom nahen Epetshof bei Vohenstrauß, betrieben von Familie Bojer, stammen. Das Angebot umfasst Steaks, Bauchfleisch und Bratwürste, aber auch haltbargemachte Wurstsorten wie Käsewürste, Wiener oder Debreziner für eine klassische Brotzeit.

Ergänzendes Angebot

Neben diesen Grillköstlichkeiten werden auch süße Freuden wie Knoppers, Snickers odeer Hanuta im Automaten bereitsgestellt. Auch zuckrige Getränke sind käuflich erwerblich.

Trotzdem dieser ausgefeilten Idee liegt der Fokus von Zintl und seinen Mitarbeitern auf dem Säubern von Autos. Neben einer Kärcher-Waschstraße sind mehrere SB-Plätze vorhanden, auf denen selbst geputzt und gepflegt werden kann. Auf für die Innenreinigung stehen zwei Staubsauerplätze zur Verfügung. Wer es besonders gründlich möchte, kann den Fußmattenreiniger benutzen, der durch starke Brüst- und Saugfunktionen die Matten trocken reinigen.

Autor: Eva Heuft

Eva Heuft, studierte Germanistin und Anglistin, arbeitet als Redakteurin für das CarwashPro Magazin.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.