Vergrößern Sie die Kundenzufriedenheit durch Staubsaugerplätze

Staubsaugerplätze sind aus der Autowasch-Branche nicht mehr wegzudenken. Ob Sie diesen Service kostenlos oder bezahlt anbieten tut eigentlich nichts zur Sache, so lange Sie Kunden die Möglichkeit bieten, den Innenraum ihrer Autos zu reinigen. Die Investition in gute Geräte und Zubehör ist daher von großer Bedeutung. Doch wie wissen Sie wie viele Staubsauger und welche Accessoires Sie benötigen?

Unternehmensgründer, die eine Waschanlage eröffnen möchten, müssen einiges berücksichtigen. Ein Punkt, über den Sie nachdenken sollten, ist, wie viele Staubsaugerplätze Sie für Ihre neue Waschanlage einplanen sollten. Laut amerikanischer Experten, die von Carwash.com befragt wurden, sollte die Einrichtung und Auswahl der Staubsaugerplätze nicht unterschätzt werden. Einer der Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, ist der Platzt, den Sie in Ihrem Unternehmen zur Verfügung haben. Vor allem sollten die Staubsaugerplätze einladend aussehen und sowohl neue als auch bestehende Kunden dazu animieren häufiger wiederzukommen.

Auch wenn einiges für das Motto ‘je mehr, desto besser’ spricht, geht dieser Slogan nicht ganz auf. Ohne einen genauen Plan und eine sinnvolle Einteilung, können Staubsaugerplätze Probleme verursachen. Zu wenig Staubsauger führen zu Warteschlagen und Stau. Zu eng bemessene Plätze lösen ebenfalls Frustrationen aus. Der Erfolg des Staubsaugerbereichs steht und fällt mit der Bauzeichnung. “Es ist sinnvoll so viele Staubsaugerplätze wie möglich einzuplanen und Platz für eine mögliche Erweiterung freizuhalten”, veranschaulicht Sales und Marketing Manager Steve Lieneman von Vacutech. “Der richtige Gesprächspartner kann Ihnen beim Einrichten eines möglichst effizienten Staubsaugerbereichs helfen.”

Energieeffizient

Laut Lieneman sollten bei der Einrichtung von Staubsaugerplätzen einige Faktoren berücksichtigt werden. Sie sollten wissen, wie viele Autos Ihre Waschanlage besuchen, wie viel Zeit Kunden durchschnittlich benötigen, um Ihr Fahrzeug auszusaugen, und, ob Sie die Staubsaugerplätze im überdachten Bereich oder draußen einrichten möchten. Ein weiterer Punkt ist die Größe und der Aufbau der Waschanlage selbst. Bei einer Waschstraße neben einer Tankstelle bietet ein großer Staubsaugerbereich wenig Mehrwert, wohin gegen er bei einer riesigen Waschanlage schon Sinn macht.

Ein weiteres Thema, über das Unternehmer nachdenken sollten, ist energieeffizientes Arbeiten, so Geschäftsführer Was Taggart von AutoVac. “Sie müssen sich fragen, wie viele Staubsauger verwendet werden, wenn am meisten los ist und wie viele Leute an den vollsten Tagen gleichzeitig ihr Auto aussaugen. Zudem sollten Sie auch wissen, wie stark Ihre Geräte sein müssen, um dem Kunden die optimale Erfahrung bieten zu können. Zu stark ist jedoch auch nicht gut, da ein System mit zu großer Saugkraft das Interieur des Autos beschädigen kann.”

Bewegungsraum

Bei der Einrichtung eines Staubsaugerbereichs ist die Anzahl der Plätze von grundlegender Bedeutung. Wenn Sie zu wenig Plätze zum Staubsaugen einplanen, entsteht Stau. Kunden müssen aufeinander warten, weil nur eine bestimmte Anzahl Geräte verfügbar ist. Doch das Gegenteil ist auch nicht ideal. Ein riesiger Bereich voll mit Staubsaugern, jedoch wenig Kundschaft, macht auch keinen einladenden Eindruck. Indem Sie das Ganze mit Lieferanten durchdenken, denen Sie vertrauen, können Sie eine gute Einteilung kreieren.

Die Wahl der Geräte ist sehr wichtig. Ein Staubsaugerbereich muss einladend aussehen und potenzielle Kunden dazu verleiten Ihre Waschanlage zu besuchen.

“Wenn Kunden ihr Auto reinigen wollen, müssen sie ausreichend Bewegungsraum haben. Auch der Schlauch muss bis ins Fahrzeug reichen”, sagt Taggart. “Je mehr Staubsauger Sie installieren können, desto besser. Da Sie damit mehr Kunden anlocken. Die Leute wollen nicht lange warten.” Moderne Waschanlagen sorgen dafür, dass die Staubsaugerschläuche den Boden nicht berühren. “Dadurch vermeiden Sie gefährliche Situationen, weil das Risiko, dass Kunden über den Schlauch stolpern oder fallen minimiert wird”, veranschaulicht unser Gesprächspartner Patrick Pearson von GinSan/Industrial Vacuum Systems.

Accessoires

Ein weiterer wichtiger Punkt, worüber entschieden werden muss, ist die Wahl eines einfachen oder doppelten Staubsaugerschlauchs. “Indem Sie ein System mit doppelten Schläuchen wählen, müssen Kunden den Staubsauger nicht mit anderen Besuchern teilen. Es können also zwei Kunden gleichzeitig ihr Fahrzeug sauber machen. Auch das Risiko sich zu verletzen wird durch doppelte Schläuche weiter eingedämmt, weil man damit besser zum und in das Auto kommt,” erläutert Pearson.

Bei jeden Staubsaugerplatz sollten eine Reihe Accessoires zur Verfügung stehen. Denken Sie zum Beispiel an Abfalleimer, Schließfächer, Werbematerial und Tuchspender. Auch die Beleuchtung sollte berücksichtigt werden. LED-Licht ist aus der Autowasch-Branche nicht mehr wegzudenken. “Diese Art von Lichtquelle eignet sich hervorragend dafür, die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu ziehen. Sie ist sehr effizient im Gebrauch und gibt gutes Licht. Gute Beleuchtung kreiert ein Gefühl der Sicherheit und hilft Vandalismus und Diebstahl vorzubeugen. Zudem können Sie, indem Sie Farben verwenden, die Aufmerksamkeit auf bestimmte Geräte und Installationen richten”, so Lieneman.

Geräteauswahl

Viele Waschanlagen bieten den Gebrauch der Staubsaugerplätze kostenlos an – es ist sogar zum Trend geworden. “Wenn Sie beschließen, einen Staubsaugerbereich bei Ihrer neuen Waschanlage einzurichten, sollten Sie gut darauf achten, was Ihre Konkurrenten machen. Investieren Sie in die richtigen Installationen und sorgen Sie dafür, dass Sie dem Kundenwunsch gerecht werden. Testen Sie das System und reinigen Sie die Staubsauger täglich. Sodass Kunden sich nicht mit Verstopfungen oder Ähnlichem rumschlagen müssen”, sagt Pearson.

Ein gut in Stand gehaltener, kostenloser Staubsaugerbereich kann Kunden davon überzeugen, sich für ihre Waschanlage zu entscheiden. Die Geräteauswahl ist dabei ebenfalls ausschlaggebend. “Moderne Technologie kann zu einer positiven Kundenerfahrung führen. Wenn Besucher nach einer hochwertigen Wäsche den Innenraum ihres Fahrzeugs reinigen können, behalten Sie das in Erinnerung. Die Chance ist groß, dass sie dann zu Ihnen zurückkommen”, erzählt Pearson. “Oft hat die Investition in Staubsauger nicht so eine hohe Priorität, obwohl sich gerade diese Investition recht schnell zurückverdienen lässt. Indem Sie diesen zusätzlichen Schritt wagen, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, können Sie wirklich etwas bewirken.”

Autor: Frank van de Ven

Frank van de Ven ist Redakteur bei CarwashPro.nl. Regelmäßig schreibt er Artikel für CarwashPro.de.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.