Slowakischer Anbieter für SB-Waschanlagen will weiter in Europa expandieren

Mit modularen SB-Waschplätzen und zuverlässiger Hardware verfolgt CarBax eine klare Mission. Derzeit beliefert das Unternehmen mit Sitz im slowakischen Nitra vor allem Autowasch-Selbstbedienungsbesitzer in ihrem Heimatland Slowakei sowie dem benachbarten Tschechien. Aber sie hoffen, bald in andere Länder in Europa expandieren zu können.

Das slowakische Unternehmen CarBax hat einen umfassenden Ansatz, um in der Waschanlagenbranche erfolgreich zu sein. Laut Tomas Matejbus, Vertriebsleiter bei CarBax, besteht das Unternehmen aus drei Geschäftsbereichen, die in einem zusammengefasst sind. Es gibt CarBax Car Wash Technology, CarBax Chemical und CarBax Car Wash. Zusammen bilden sie „ein perfekt integriertes Ökosystem“, sagt Matejbus.

Während sich der eine Teil des Unternehmens auf die Entwicklung von SB-Waschanlagentechnik konzentriert, beschäftigt sich der andere Geschäftsbereich vor allem mit dem Vertrieb von Autopflegeprodukten und Waschmitteln. Der dritte und letzte Teil von CarBax konzentriert sich auf den reibungslosen Betrieb des Franchise-Netzwerks.

30 Jahre Branchenerfahrung

Matejbus ist stolz darauf, dass die gesamte Hard- und Software von einem Unternehmen mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im eigenen Haus entwickelt wird. „Das Ergebnis ist eine ideale Benutzeroberfläche und User Experience, die wir als wesentliches Merkmal unserer Produkte betrachten.“

Was CarBax von anderen Autowaschanlagenanbietern unterscheidet, ist der modulare Ansatz. Ihr Carbax Vario eignet sich für kleinere Waschanlagen ab einem Waschplatz und lässt sich zu mittelgroßen Waschanlagen mit maximal sechs Waschplätzen erweitern.

Dann gibt es noch ein weiteres System: die CarBax Combo. Das bietet große Flexibilität, da die gesamte Technik für alle Buchten auf einem kompakten Edelstahlrahmen untergebracht ist. Dieser Ansatz spart viel Platz im Technikraum, insbesondere in größeren Waschstraßen mit einer höheren Anzahl von Buchten.

Unterbodenreinigung

Neben einer großen Auswahl von Waschprogrammen einschließlich Räder- und Insektenreinigung, Aktivschaum und Hochdruckreinigung ist CarBax besonders stolz auf sein unter dem Unterboden-Reinigungssystem. Dieses Programm beinhaltet einen Satz Düsen mit einem breiten Wasserstrahl, die in einem Edelstahlrahmen unter dem Auto platziert sind. Dies ermöglicht eine effiziente Entfernung von Salz und anderem Straßenschmutz vom Fahrzeugchassis.

CarBax stellt auch Selbstbedienungsgeräte wie Staubsauger, Luftreifenfüller und Sitzreiniger her. Der CarBax MatBeater aus Edelstahl sorgt dafür, dass staubige Matten sauber ins Auto zurückkehren.

Angesichts der Tatsache, dass die Verbraucher in Mitteleuropa immer noch mehr an Bargeld gewöhnt sind als in anderen westeuropäischen Ländern, hat CarBax auch einen zuverlässigen Banknotenwechsler entwickelt. Dieser CarBaxChange-Automat kann auch für die Nutzung von EC- und Kundenkarten ausgestattet werden.

Wachstum

Aufgrund ihrer Baukastensysteme konnte CarBax auch in Zeiten eingeschränkten Handels und eingeschränkter Mobilität während der Pandemie wachsen. „Unser Hauptziel für 2022 ist es, zu expandieren und neue Geschäfts- und Exportpartner in ganz Europa zu finden“, erklärt Tomas Matejbus seine Zukunftspläne. „Wir planen auch die Entwicklung neuer Selbstbedienungsgeräte und werden die bestehende Technologie weiter erneuern.“

Wer die CarBax Baukastensysteme in Aktion sehen möchte, findet sie auf dem Autosalon 2022 in Bratislava, der BG Car Show in Belgrad oder auf der Automechanika 2022 in Frankfurt.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.