Großbritannien: Neue Initiativen für den Carwash-Bereich

In Großbritannien will die Regierung verstärkt gegen Missstände und Verstöße gegen Arbeits- und Umweltgesetze im Carwash-Bereich vorgehen.Vor allem bei Anlagen, die überwiegend Handwäsche anbieten, werden Mitarbeiter nach Feststellungen der Behörden oft ausgebeutet. Das geht bis hin zur modernen Sklaverei und Verstößen gegen Sicherheits-, Umwelt- und Gesundheitsvorschriften. Au0erdem versoricht man sich eine Eindämmung der in diesem Bereich stark verbreiteten Schwarzarbeit.

Im Mittelpunkt steht dabei die Einführung und Vergabe eines ‚Carwash-Siegels‘. Das Siegel soll es britischen Autofahrern erleichtern, eine ‚faire‘, qualitativ hochwertige, zuverlässige Autowäsche zu erkennen. Waschanlagen, die die Regeln des ‚Siegels‘ einhalten, dürfen mit dem neuen ‚Carwash-Markenzeichen‘ auch werben. Überwacht werden soll das ganze in Zusammenarbeit mit Polizei und Zoll, den Interessenverbänden der Autowäsche-Anbieter.. verschiedenen Regierungsbehören, der Umweltagentur sowie der Gesundheits- und Sicherheitsdirektion. Ein entsprechendes Pilotprojekt startet im November in den Midlands.

Autor: Helmut Peters

Journalist, Texter und PR-Profi. Seit vielen, vielen Jahren in der Medienwelt zuhause. Für große Unternehmen, kreative Agenturen, für Funk und TV. Offline und online. Lieblingsthema: Komplexe, erklärungsbedürftige Dienstleistungen und Produkte.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.