Automechanika startet 2021 als Hybridmesse

Vom 14. bis 16. September 2021 findet die bekannte Messe Automechanika in Frankfurt statt. Doch durch Corona wird in diesem Jahr das Konzept „Digital Plus“ umgesetzt, dass Präsenz vor Ort und digitale Präsentation und Vernetzung verbinden wird.

Der Wunsch und die Forderung nach Präsenzveranstaltungen sind in der Automobilbranche sehr stark. Aus diesem Grund entschieden sich die Veranstalter die diesjährige Automechanika als Format „Digital Plus“ stattfinden zu lassen. Um den behördlichen Corona-Auflagen zu entsprechen, aber auch um gesundheitliche Risiken für Aussteller und Besucher so gering wie möglich zu halten, bietet die Automechanika ein „Plug and Play“-System an. Für Aussteller bedeutet dies eine maximale Reduktion der Vorbereitungen. Gleichzeitig senkt dies auch die Kosten für Aussteller stark herunter.

Besucher werden die Möglichkeit haben unter Einhaltung der Auflagen zu netzwerken, eine Innovations-Show zu genießen und in einer Produktallee Neuheiten kennenzulernen.

Paralell wird es auch ein digitales Angebot geben. So kennen Besucher, die die Messe wegen Reisebeschränkungen nicht physisch besuchen können, mit einem digitalen Matching- und Terminplanungstool durch Live-Chats und 1:1-Videocalls dennoch an der Messe teilnehmen. Ebenso wird es digitale Ausstellerpräsentationen geben, die auch über das Ende der Automechanika hinaus verfügbar sein werden.

„Für nächstes Jahr planen wir die Automechanika Frankfurt wieder als die Messe, wie wir sie alle kennen. Sie wird vom 13. bis 17. September 2022 stattfinden.“ bestätigt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Bildquelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH Pietro Sutera

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.

Automechanika startet 2021 als Hybridmesse | CarwashPro