Fotostrecke: Nasser Löwe bei Benefizveranstaltung in Best Carwash

Am gestrigen Sonntag, 19.05.2019, fand an der Best Carwash Anlage in Lüdenscheid eine Benefizveranstaltung zugunsten des örtlichen Kinderschutzbundes statt. Das Event wurde vom Lions und LEO Club Lüdenscheid ausgerichtet. Lokalität und Verpflegung wurden komplett kostenlos zur Verfügung gestellt, sodass die komplette Summe von 4000 Euro gespendet werden konnte.

Vor gut einem Jahr fanden sich Vertreter des Lions Club und Leo Clubs Lüdenscheid zusammen, um gemeinsam zu brainstormen, was als nächstes Event infrage käme. Nachdem die Idee einer „Wash Activity“ geboren wurde, nahmen Stephan Westphal, Präsident des LEO Clubs, und Jan Wieghardt, Präsident des Lions Clubs, die Zügel in die Hand und kontaktierten den örtlichen Waschstraßenbetreiber, Jörg Wefers.

Lions und LEOs verschreiben sich gemeinnützigen Projekten

„Unter dem Leitmotiv ‚We serve – Wir dienen‘ haben sich die Lions-Mitglieder verpflichtet, aktive Hilfe in der Gesellschaft zu leisten und für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung in unserer Gesellschaft einzutreten.“ Vor gut 10 Jahren hat der Lüdenscheider Club eine Stiftung gegründet, die das Amalie Siveling Hospiz mit bisher ca. einer Million Euro unterstützt hat. Sie richten jährliche Events aus, wie ein Golf Tunier oder Konzerte und sind auf dem Stadtfest aktiv. Der örtliche Männerverband zählt zurzeit 46 Mitglieder.

Der LEO Club ist die Jugendabteilung des Clubs, in denen Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahre Mitglied werden können. In Lüdenscheid gibt es derzeit 14 Mitglieder.

Autos waschen für den guten Zweck

„Wir wollten was Neues machen – etwas, das es bei uns noch nicht gab“, so Westphal. Die Idee, eine Benefiz-Autowaschveranstaltung zu machen, stoß auch bei Betreiber Jörg Wefers auf rege Zustimmung: „Tolle Sache! Ich bin dabei!“

Von der Idee bis zur Ausführung war es ein langer Weg. Genehmigungen mussten eingeholt werden, andere Partner mussten gefunden werden. Die lokale Imbisskette „Extrawurst“, sowie der örtlicher Getränkehandel „Linnepe“ konnten für den Tag gewonnen werden. Alle drei beteiligten Unternehmer erklärten sich bereit, den eingenommen Umsatz komplett zu spenden. Die Teilnehmer des Events geben, was sie möchten: Für Getränke, Speisen und Autowäschen wurden keine festen Preise festgelegt. Stattdessen standen an den Ständen und am Ausgang der Waschanlage Spendenboxen.

Die Lüdenscheider nahmen das Event mit großem Interesse an. Allein in der ersten Stunde wurden über ein Duzend Autos von Lions und LEO Clubmitgliedern gewaschen. Insgesamt brachte der Tag 4000 Euro zugunsten des Lüdenscheider Kinderschutzbundes ein.

Jörg Wefers ist begeistert: „Ich glaube, wenn man in einem kleinen Ort ansässig ist, dann sind solche Events wichtiger, als alle zwei Wochen Coupons auszugeben.“

Besondere Schmankerl

Auch der Entertainmentfaktor fehlte bei der Benefizveranstaltung nicht. Für die Kinder gab es eine große Hüpfburg, auf der sie sich austoben konnten. Für die musikalische Untermalung sorgte das Duo „Handgepäck“ und die Sängerin Sarah Redding. Außerdem unterstützte KIA das Event mit einer kleinen Autoshow.

Besonderes Highlight (für Mutige ) war die Möglichkeit auf der Ladefläche eines PickUps durch die Anlage zu fahren. Trotz zunächst bestem Wetter bei knapp 20°C hielt sich der Mut der Besucher in Grenzen. Florian und Gregor des LEO Clubs ließen sich aber dennoch nicht von einer Rodeorunde abhalten. Pitschnass aber glücklich beendeten die beiden ihre Runde durch die Waschanlage. Das Maskottchenkostüm des Vereins, natürlich ein Löwe, braucht aber wohl einen Nachfolger …

Autor: Eva Heuft

Eva Heuft, studierte Germanistin und Anglistin, arbeitet als Redakteurin für das CarwashPro Magazin.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.