Einbruchserie bei Reutlingen erfolgreich durch Festnahme beendet

In Metzingen konnte die Polizei einen 21-jährigen Einbrecher festnehmen, nachdem dieser in eine SB-Waschanlage eingebrochen war. Sichergestelltes Beweismaterial wies darauf hin, dass noch weitere Einbruchs- und Diebstahldelikte auf das Konto des Festgenommen gehen.

Anfang Dezember wurde die Polizei in Metzingen Mitten in der Nacht alarmiert, weil ein Unbekannter dabei beobachtet wurde, wie er in den Technikraum einer SB-Waschanlage einbrechen wollte. Der Betriebsleiter der XXL SB-Waschanlage, Nalin Soysa, wurde per stillem Alarm von einer Überwachungsanlage des Technikraums alarmiert. Dank der direkten Sichtverbindung konnte die Polizei den Täter direkt vor Ort nach einer kurzen Flucht festnehmen.

Der Täter war nicht nur in den Technikraum eingebrochen, sondern hatte zuvor auch Münzautomaten aufgebrochen. Die Beute sei nach Angaben des Betriebsleiters nicht besonders hoch gewesen, da an diesem Tag die Automaten recht spät gelehrt worden waren. Die Höhe des Sachschadens ergibt sich, wie so häufig in solchen Fällen, durch die Sachbeschädigung. Glücklicherweise konnte die Waschanlage nach Abschluss der Maßnahmen der Spurensicherung direkt wieder eröffnet werden, da sie nicht beschädigt wurde.

Der Täter zeigte sich nach seiner Festnahme geständig und die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er vermutlich mehr als zehn Automatenaufbrüche in den letzten Wochen begangen hatte.

Für Nalin Soysa gab es jedoch keine Hinweise darauf, dass der Täter die Anlage vor dem Einbruch und Diebstahl genauer beobachtet hätte, denn dann wäre ihm die späte Leerung am Vorabend der Tat aufgefallen.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.