Ein Auto liegt nach einem Unfall in einer zerstörten Waschanlage

Außergewöhnlicher Unfall in einer Autowaschanlage in Pennsylvania

Foto: Screen shot von TV-Sendung 6ABC, via Facebook von Wave Car Wash

Eine Autowaschanlage in Colmar (Pennsylvania, USA) musste diese Woche nach einem ungewöhnlichen Unfall vorübergehend schließen. Ein Auto bleib auf der Seite liegen, nachdem es unkontrolliert in die Waschstraße gefahren war. Der Fahrer wurde mit Beinverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Autowaschanlagen wurden ziemlich beschädigt, konnten aber am Donnerstag wieder geöffnet werden.

Der Unfall ereignete sich in der Wave Car Wash in Colmar (Pennsylvania, USA) und ließ viele darüber rätseln, wie dies passieren konnte.

Der 77-jährige Autofahrer hatte nach Angaben von Waschanlagenmitarbeitern offenbar vergessen, sein Auto in den Parkmodus zu versetzen. Dann gab er noch vor der Einfahrtschranke Gas, durchbrach diese und fuhr in eine Spur der Waschanlage ein. Durch eine Kollision mit der Waschanlage kippte sein Fahrzeug auf die Seite und blieb so mitten in der Anlage liegen. Der Mann war etwa 90 Minuten lang eingeklemmt, bevor er am späten Nachmittag von einem Großaufgebot an Einsatzkräften gerettet wurde.

Kundenreaktionen

„Ich kann mir nicht einmal vorstellen, wie ein Auto in einer Autowaschanlage umkippt“, sagte ein wartender Kunde einer Autowaschanlage gegenüber dem lokalen Nachrichtensender 6 ABC Action News. „Ich glaube nicht, dass das jemals zuvor passiert ist.“

Der Vorfall verdeutlicht einmal mehr, wie wichtig es ist, die Anweisungen in einer Autowaschanlage zu befolgen.

Update: Nach Abschluss der Reparaturen hat das familiengeführte Wave Car Wash am Donnerstag, den 5., wieder seinen Betrieb aufgenommen.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.