UNITI expo Tag 3: Mehr Besucher und Aussteller

Foto: ProMedia

Der letzte Tag der UNITI expo 2024 ist erfolgreich beendet und Besucher und Aussteller sind mit vielen Eindrücken und einem starken Netzwerk auf dem Heimweg. Kurz nach dem Ende der Veranstaltung stehen bereits die Besucherzahlen in diesem Jahr fest.

Auch den letzten Tag der Fachmesse UNITI expo 2024 nutzten interessierten Fachbesucher der Tankstellen- und Autowaschbranche, um sich über Neuheiten und Innovation zu informieren. Nach Angaben des Veranstalters waren 470 Aussteller in drei Hallen auf über 40.000 qm in diesem Jahr vor Ort. In den Gängen der vier Themenwelten – Technologie, Zahlung & Logistik; Carwash & Carcare; Mineralölunternehmen & Mineralölhandel; und Shop & Convenience – herrschte reges Treiben von Entscheidern und Experten bei ihrem Beitrag zur Branchenentwicklung. Gleichzeitig boten der GenussGARTEN FOODCOURT in Halle 1, die Carwash Piazza in Halle 3 und mehrere Coffee Lounges den idealen Rahmen für erholsame Pausen und hochwertiges Networking.

Starkes internationales Interesse an MINDA

Großes Interesse an Kunststoffförderbändern von MINDA (Foto: ProMedia)

Kunststoffförderketten wachsen in ihrer Bedeutung für Waschanlagen in deutschen Markt. Daher traf der Hersteller MINDA auf großes Interesse. „Wir haben hier ein sehr großes internationales Publikum angetroffen und hatten direkt am ersten Tag ein überragendes Interesse und zwischen 9 und 18 Uhr keine ruhige Minute am Stand. Damit verlief die Messe besser als erwartet und unsere Erwartungen wurden – gerade mit Blick auf die Konkurrenzveranstaltung in Nashville – weit, weit übertroffen,“ zeigt sich Sascha Gellermann, bei MINDA verantwortlich für Vertrieb und Projektierung, begeistert von der diesjährigen Veranstaltung in Stuttgart.

DICO vermisst internationale Kontakte

Harald Börsch findet deutliche Worte mit Blick auf die Besucherzahlen und die Car Wash Show in Nashville. „Die Messe war gut, aber nicht überragend, aber wir hatten erstaunlicherweise einige Kontakte aus Osteuropa. Ich denke, über einen Zeitrahmen von zwei bis fünf Jahren wird sich da etwas ergeben.“ Tatsächlich hatte man am DICO-Stand mit mehr Besuchern gerechnet, doch die Ursache ist für den DICO-Geschäftsführer klar erkennbar. „Nashville ist von den Amerikanern sehr bewusst auf das gleiche Datum gelegt worden und da fehlen uns internationale Leute.“

AIR-serv mit alternativem Kostenmodell für Vorplatzgeräte

Wer bei AIR-Serv nachfragt, wird erfahren, dass sich die Dienstleistung der Luftdruckkontrolle zukünftig ändern wird. In der Vergangenheit meistens kostenlos für die Kunden, aber verbunden mit einer gewissen Unzufriedenheit durch defekte, fehlende oder unkorrekte Reifendruckprüfgeräte. Beitreiber von Tankstellen und Waschanlagen können dieses Service jedoch nicht kostenlos anbieten, um haben jährlich eine vierstellige Summe an Kosten.

AIR-Serv revolutioniert dieses Zusammenspiel. Die Kunden werden an den Kosten der Dienstleistung beteiligt, aber der Betreiber erhält das Gerät kostenlos von AIR-serv zur Verfügung gestellt, verbunden mit zuverlässigem Service. Der Schlüssel dafür liegt in der Umsatzbeteiligung. In den letzten drei Tagen konnten Interessierte in Stuttgart dieses Modell genauer kennenlernen.

Neuvorstellungen bei CarBax

Lösungen für die SB-Wäsche von CarBax (Foto: ProMedia)
Das slowakische Unternehmen CarBax hat während der UNITI expo seine neue Generation von CarBax Selbstbedienungstechnik angekündigt. Sie folgt dem brandneuen Spirit „Plug and Wash“. Das Ziel ist klar: hervorragende Qualität der Waschtechnik und eine nahtlose Bedienbarkeit für die Kunden. Genauso werden zwei neue Geräte vorgestellt. Der mobile Technikraum auf Containerbasis und CarBax COMPACT MINI, die sich beide durch sein kompaktes Design und einen sehr einfachen Installationsprozess auszeichnen.

Künstliche Intelligenz im Bezahlvorgang

Künstliche Intelligenz im Bezahlvorgang bei RSE (Foto: ProMedia)

Das Technologieunternehmen RSE mit SB-Bezahllösungen für alle Arten der Autowäsche stellte in Stuttgart einige Neuheiten vor. So würde unter anderem ein QR-Code-gestütztes Bezahlsystem vorgestellt, dass Waschanlagen ohne Möglichkeit zum digitalen Bezahlen schnell und einfach in die Zukunft führt. Weiterhin konnten sich Interessierte informieren, wie Künstliche Intelligenz das Bezahlen der Autowäsche schneller und sicherer machen kann und ein Einstieg in Abo- und Flatrateangebote einfacher möglich wird.

Die Messe in aktuellen Zahlen

Zum Abschluss der Veranstaltung blickte der Veranstalter auf ein Ausstellerwachstum 10 % und mit etwa 18.000 Besuchern auf ein Plus von etwa 12 %. Die nächste Ausgabe der UNITI expo in Stuttgart findet vom 19. bis zum 21. Mai 2026 statt.

Lesen Sie auch:

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.

UNITI expo Tag 3: Mehr Besucher und Aussteller | CarwashPro