Neuer Trend: XXL-Waschmaschinen an Waschanlagen

Zusätzliche Dienstleistungen an Waschanlagen erweitern das Angebot, bringen neue Kundenzielgruppen an den Standort und sorgen für zusätzlichen Umsatz. XXL-Waschmaschinen scheinen einer neuer Trend dieser Art zu sein.

An Waschanlagen steht das Thema Sauberkeit im Vordergrund. Daher liegt es nahe auch andere Dienstleistungen zur Reinigung zum Angebot einer Waschanlage zu ergänzen. Der Anbieter Revolution Laundry bietet Outdoor-Waschmaschinen an, die Kunden als Self-Service eigenständig bedienen können. Über 5.000 Geräte sind in Europa bereits im Einsatz, ein Großteil davon in Großbritannien, dem Herkunftsland des Unternehmensgruppe Photo-Me, dass in Deutschland mit der Fotofix GmbH aktiv ist.

Viel mehr als die heimische Waschmaschine

Ein Waschvorgang dauert nur dreißig Minuten und die Kunden können Wäsche waschen, die in der heimischen Waschmaschine schwer zu reinigen ist. Solch große Textilien sind etwa Vorhänge, Bettdecken, Kopfkissen, Gartenpolster oder sogar der Trikotsatz einer kompletten Sportmannschaft. Der Kunde brauchte dabei kein eigenes Waschmittel mitbringen, da die Anlage dieses und auch den Weichspüler eigenständig dosiert. Zum Einsatz kommen Reinigungsmittel, die umweltfreundlich, hypoallergen, frei von Phosphaten, Farbstoffen und Konservierungsmitteln sind. Nach dem Ende des Waschvorgangs erhält der Kunde auf Wunsch eine SMS und kann seine Wäsche gereinigt wieder mitnehmen. Diese Zeitspanne dürfte für viele Waschanlagen mit SB-Waschboxen und SB-Innenreinigungsplätzen ein attraktives Angebot sein.

Full-Service-Konzept

Die Geschäftsführerin Manuela Zimmermann sieht das Wachstum in der Carwash-Branche mit großer Freude. „Wir haben die herkömmliche Art und Weise von Haushaltswäsche revolutioniert und freuen uns, dass wir diese Innovation jetzt auch als ergänzende Dienstleistung bei Waschanlagenbetreibern installieren können.“ Das Unternehmen bietet die übergroßen Waschmaschinen mit einer Waschleistung zwischen acht und achtzehn Kilogramm an. Der Platzbedarf beschränkt sich in der Regel auf die Fläche von drei Parkplätzen, verschiedene Anpassungen sind nach Angaben des Unternehmens möglich.

Vorteile für das Waschgeschäft

Diese Art der XXL-Waschmaschinen macht neue Kundenzielgruppen auf das Angebot aufmerksam. Somit kommen auch neue Kunden in den Kontakt mit der Waschanlage. Stammkunden erhalten einen weiteren Anreiz, die Textilwäsche mit der Autowäsche zu verbinden. Doch die Waschmaschinen allein sind noch kein Garant für mehr Waschumsätze. „Ein wichtiger Aspekt, um auch Neu-Kunden auf das Angebot aufmerksam zu machen ist die Bewerbung der Dienstleistung. Hier entwickeln wir gemeinsam mit den Betreibern Möglichkeiten verschiedenste Werbehinweise, Banner etc. zu platzieren“ beschreibt Zimmermann die Bedeutung eines funktionierenden Marketings, um die Vorteile dieses neuen Trends bestmöglich nutzen zu können.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.