Westfalen AG baut hochmodernes Lohnwaschcenter

Die Westfalen AG aus Münster expandiert weiter. Am bestehenden Standort an der Kopenhagener Strasse in Münster soll demnächst ein großzügiges Lohnwaschcenter für Nutzfahrzeuge entstehen, welches die bereits bestehenden vielfältigen Angebote wie z.B. Kraftstoffe, Mineralöle, Wasserstoff, Strom, Pkw-Wäsche sowie ein Bistro ergänzt.

Bei der Umsetzung und Lieferung der Waschtechnik  hat man sich für die Otto Christ AG entschieden. Beim Gebäudekonzept wurde sich an dem bestehenden Standort der Westfalen AG in Kerpen orientiert. Das Gebäude besteht aus drei Waschbahnen mit einem sehr großzügigen Technikraum, dem Annahmebereich und einem Sozialtrakt.

Sorgsame Planung für langfristige Nutzung

Bei der Bauvergabe war der Westfalen AG wichtig, dass jedes Kundenfahrzeug automatisch gewaschen werden kann. Daher wurden die Waschbahnen unterschiedlich ausgerüstet. Auf einer Bahn wurde eine Waschanlage vom Modell TAURUS mit Seiten JETSTREAM und Dachbalken JETSTREAM ausgerüstet, um Siloauflieger, Baufahrzeuge und Sonderfahrzeuge u.a. optimal zu waschen.

Die beiden anderen Waschbahnen wurden jeweils mit dem Modell MAGNUM ausgerüstet um Busse, Transporter, Wohnmobile und natürlich auch LKWs professionell zu waschen.

Alle Waschanlagen wurden mit einem Schaumbogen und einer Osmosespüleinrichtung ausgerüstet, um für ein optimales und fleckenfreies Trocknungsergebnis zu sorgen. Ferner sind alle Waschbahnen mit einem Unterbodenwäscher und einer manuellen Vorwascheinrichtung rechts und links an der Hallenwand ausgestattet. Die komplette Pumpentechnik inklusive der HD-Stationen wurde ebenfalls von Christ geliefert und montiert.

Autor: Helmut Peters

Journalist, Texter und PR-Profi. Seit vielen, vielen Jahren in der Medienwelt zuhause. Für große Unternehmen, kreative Agenturen, für Funk und TV. Offline und online. Lieblingsthema: Komplexe, erklärungsbedürftige Dienstleistungen und Produkte.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.