Energie sparen durch Kaltwasserbetrieb

WashTec

Die Zeit, in der Waschwasser in SB-Waschanlagen erwärmt werden muss, kann mit der aktuellen Waschchemie von WashTec der Vergangenheit angehören. In Zeiten hoher Energiekosten könnte dies eine wichtige Stellschraube sein, um die Kosten einer Waschanlage deutlich zu reduzieren.

Als Gas und Strom noch keine so kostbaren Güter waren wie heute, war das Warmwasser in SB-Waschanlagen die Standard-Lösung. Gleichzeitig wurde die Temperierung auch durch Waschchemie in Pulver-Form notwendig, um das passende Mischungsverhältnis im Waschwasser zu erhalten.

WashTec hat seit längerem bereits Wasch- und Pflegeserien im AUWA-Sortiment, die mit Kaltwasser zurechtkommen. Nun hat der Konzern allerdings in seinem Onlineshop die besondere Kennzeichnung „Auch für Kaltwasser geeignet“ hinzugefügt, damit Waschanlagen, die bereits heute ohne Warmwasser waschen, mit den passenden Chemieprodukten ausgestattet werden.

Umrüsten von Warm- zu Kaltwasseranlagen

Im österreichischen Waschpark Treffen in Villach wurde bereits im Sommer die Umstellung von Warmwasser auf Kaltwasser vollzogen. Horst Ball, Besitz der Waschanlage und WashTec-Kunde, hat damit besonders zeitig auf die Zuspitzung der Energiepreise reagiert. „Ich bin froh, dass WashTec mit dieser innovativen Lösung direkt zu Beginn der Energiekrise auf mich zugekommen ist. Ich habe schnell reagiert und meinen SB-Waschplatz sofort auf den Kaltwasserbetrieb umstellen lassen. Das hat mir seither bereits viele Euro eingespart – während Kollegen sorgenvoll die Preise verfolgen, kann ich mich wieder voll aufs Geschäft konzentrieren.“

Die Umrüstung ist nach Angaben von WashTec sowohl bei Neuanlagen, als auch bei älteren Anlagen durch ein Umrüstungskit möglich, das den Warmwasserkreislauf unterbricht. Dies sei eine schnelle und kostengünstige Lösung für bestehende WashTec-SB-Anlagen. Mit einer einmaligen Investition von rund 1.200 Euro könnten SB-Anlagenbetreiber innerhalb kürzester Zeit die Wirtschaftlichkeit und die Geschäftskontinuität ihres Unternehmens sichern. Das Unternehmen nennt hierfür eine Beispielberechnung, die auf den Energiepreisen von August 2022 beruht. Demnach würde eine 2-Platz-SB-Anlage 1.624 € Einsparungen an Gas bzw. 2.072 € Einsparungen an Heizöl pro Jahr erreichen können.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.