Partner

TSG stärkt Kompetenzen in der Elektromobilität

Foto: TSG Deutschland

Nach der erfolgreichen Akquisition der Wismarer Kälte-, Klimatechnik Manfred Wegner GmbH im Jahr 2021, setzt die TSG Deutschland ihren Wachstumskurs weiter fort. Mit dem Kauf der Werner Stuhr GmbH soll das Leistungsspektrum der TSG für nachhaltige Infrastrukturprojekte im Bereich Elektromobilität weiter ausgebaut werden. Damit wird der Wachstumskurs weiter fortgesetzt.

TSG ist ein führender Anbieter technischer Dienstleistungen im Bereich der Mobilität In der Carwash-Branche hat TSG in diesem Jahr neue, digitale Lösungen für kontaktloses Bezahlen vorgestellt, um Autowäschen für den Waschkunden einfacher zu machen. Betreiber können mit den TSG-Lösungen ihre Waschanlagen aus der Ferne digital verwalten und viele Prozesse sind vereinfacht worden.

Kompetenz im Bereich der Elektromobilität

Die Unternehmensführung der TSG gibt nun die Übernahme der Werner Stuhr GmbH, einem auf Elektrodienstleistungen spezialisierten Unternehmen mit Sitz in Lübeck-Krummesse, bekannt.

Die Firma Stuhr, mit rund 130 Mitarbeitern und ca. € 20 Mio. Jahresumsatz, ist Anbieter für Komplettlösungen im Bereich der Elektrotechnik, Breitbandausbau, Verkehrstechnik und Elektromobilität, insbesondere für Kommunen und Städte.

„Mit der Übernahme der Werner Stuhr GmbH stärkt die TSG ihre Kompetenzen bei Infrastrukturprojekten und komplettiert ihre Präsenz im Elektrobereich, insbesondere im Norden Deutschlands. Wir können damit unsere Ressourcen zur Umsetzung der abgeschlossenen Rahmenabkommen mit unseren Kunden spürbar ausbauen. Im Namen der TSG Deutschland, heißen wir Hans-Joachim Bülk, den CEO der Werner Stuhr GmbH und sein gesamtes Team herzlich willkommen“, so Jochen Schraff, General Manager Germany, Switzerland, Luxemburg & CW Austria.

Mit dieser Transaktion schließt die internationale TSG Gruppe ihren 10. Zukauf im Bereich der Elektromobilität ab und beschleunigt damit ihre Entwicklung in Richtung neuer Energielösungen für die Mobilität der Zukunft. TSG ist entschlossen, ihre Führungsposition bei technischen Dienstleistungen für die Elektromobilität in Europa auszubauen.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.