Waschaktionen zur Europameisterschaft

Die Fußballeuropameisterschaft wird in vielen Branchen für Spezialangebote und Marketing-Aktionen genutzt. Auch in der Carwash-Branche nehmen einige Betreiber das Großereignis zum Anlass, um Kunden gezielt anzusprechen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Rabatte sind eine Möglichkeit

Die Fußballfans fiebern mit der Nationalmannschaft mit und hoffen auf viele Siege und schließlich den Pokal. Diese Spannung und Aufmerksamkeit nutzen einige Waschanlagen, um ihren Kunden eine Waschaktion zu bieten. Die Waschanlagen des Betreibers AutoSPA mit Waschanlagen und Waschstraßen zwischen Bielefeld und Salzgitter belohnen ihre Waschkunden für Tore der Nationalmannschaft mit 50 Cent pro deutschem Tor. Um die Aktion lebendig zu gestalten wird auf den Turnierverlauf aktuell reagiert. So gab eine einen kurzfristigen Eigentorrabatt als Entschädigung ebenfalls in Höhe von 50 Cent. Einlösbar sind die Preisnachlässe jeweils am nächsten Werktag nach dem Fußballspiel.

Andere Betreiber wie das Unternehmen Mundorf Tankstellen Guido Geib bieten für die Waschstraße einen Rabatt für gewonnene Spiele der Nationalmannschaft. Dies ist bei Niederlagen zwar günstiger, sorgt aber auch für weniger Aufmerksamkeit und direkten Kundenkontakt nach den Fußballspielen.

Besondere Kreativität bei Waschanlage in den Niederlanden

Eine Waschanlage in den Niederlanden hat sich eine sehr kreative Waschaktion einfallen lassen. Die Autowäsche De Meern hat seine Kunden aufgefordert an den niederländischen Spieltagen in der Reihenfolge der Farben der Nationalflagge der Niederlande an der Waschstraße vorzufahren. Treffen sich also ein rotes, weißes und ein blaues Auto erhalten alle drei Kunden eine gratis Basis-Autowäsche. An Angaben des Betreibers Hans Buys läuft die Waschaktion gut: „Wir hatten es kurz vor dem Wochenende über Social Media angekündigt und ein paar Autos sind schon in der richtigen Reihenfolge vorbeigefahren. Es ist schön, wenn sich Nachbarn oder Freunde durch unsere Aktion gegenseitig besuchen und gemeinsam in die Waschanlage gehen.“

Der positive Nebeneffekt ist, dass Kunden aufgefordert werden die wertvolle Mund-zu-Mund-Propaganda einzusetzen, um selbst an die Gratiswäsche zu kommen. Jeder Betreiber kennt den Wert von persönlichen Empfehlungen und wird auf diese Weise neue Kunden ansprechen können.

Mehr Reichweite in Social Media

Eine andere niederländische Waschanlage hat ihre Waschaktion während der EM anders aufgezogen. Regelmäßig während des Turniers wird in den Social-Media-Kanälen eine Automarke ausgelöst, die an einem Aktionstag eine Gratiswäsche erhält. Dabei spielt die Internationalität der Automarken mit dem Gedanken der Europameisterschaft, Fußballer als unterschiedlichen Nationen zusammenzubringen. Durch die wechselhafte Gestaltung der Aktion können die Kunden von der Aktion nur profitieren, wenn die öfter die Social-Media-Kanäle besuchen und diesen folgen. Was sich sicherlich langfristig auf die Reichweite positiv auswirkt, zeigt in Facebook aber auch negative Kundenreaktionen. Verständlicherweise sind die Kunden, deren Auto nicht zur ausgesuchten Automarke passt, enttäuscht keinen Rabatt zu bekommen.

Eine gute Waschaktion sollte folglich gut überlegt sein und ein Ziel verfolgen. Eine einfache Preisreduktion ist zwar nett für die Waschkunden, bringt aber kaum einen länger wirkenden Effekt mit sich. Im schlimmsten Fall wirken sich solche Rabattaktionen wie eine Entwertung des regulären Preises aus. Die Umsetzung einer Waschaktion richtet sich besonders bei solchen Event-bezogenen Marketingmaßnahmen nach dem erwünschten Ergebnis.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.