Christ stellt die ALPHA auf der Automechanika vor

Auf der Fachmesse Automechanika vom 14. bis 16. September 2021 wird auch die Otto Christ AG mit einem Messestand präsent sein. Die neue Portalwaschanlage ALPHA wird dabei im Mittelpunkt stehen. 

Nach langer Zeit trifft sich die Aftermarket-Branche wieder auf einer Präsenzmesse auf der Fachmesse Automechanika in Frankfurt. Der Wunsch nach einem physischen Austausch ist groß. Das zeigt sich auch daran, dass etwa 75 Prozent der teilnehmenden Aussteller mit einem Messestand vor Ort sein werden.

Auch die Otto Christ AG wird im Halle 3.0 mit der Standnummer C75 vor Ort sein. Die neue Portalwaschanlage ALPHA steht dabei im Mittelpunkt. Sie ist die neuste Generation der Portalwaschanlagen aus dem Hause Christ Washsystems und spricht besonders Waschzentren und Tankstellenbetriebe an.

Design trifft Effizienz

Die ALPHA wurde mit der neuen Christ-DNA designt und passt sich somit nahtlos in die neuste Generation der Waschtechnik für Waschplätze und Waschanlagen ein. Durch technische Neuheiten ist sie besonders emissionsarm und kann daher Standort-flexibel eingesetzt werden. Weiterhin wurde diese Portalwaschanlage mit einem Schwerpunkt auf Ertragsmaximierung entwickelt. Der Kunde erfährt eine kürzere Waschzeit durch die Optimierung der Überläufe und die Anlage kann somit einen höheren Durchsatz erreichen. Ertragssteigernd wirkt sich auch der geringe Energie- und Wasserverbrauch aus. Im Baukastenprinzip kann die Anlage genau an die Möglichkeiten des Standortes angepasst werden.

Die Portalwaschanlage ALPHA der Otto Christ AG ist auf der Automechanika in Halle 3.0 mit der Standnummer C75 anzutreffen.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.