Neuer Chef der OMV tritt seinen Posten schneller an als geplant

Bereits zum 1. September 2021 übernimmt Alfred Stern den Vorstandsvorsitz und wird CEO des österreichischen Mineralöl-Konzerns OMV. Sein Vorgänger Rainer Seele wird zum 31. August 2021 ausscheiden. Er war zuletzt umstritten. 

Die personellen Veränderungen bei der Besetzung des Postens des Vorstandsvorsitzenden und CEO der OMV treten schneller ein, als es noch im Mai dieses Jahres angekündigt war. Der designierte CEO ist Alfred Stern. Er war zuletzt Vorstandsmitglied für den Bereich Chemicals & Materials. Damit erhält der Bereich der Chemie eine größere Gewichtung im aktuellen Transformationsprozess des österreichischen Unternehmens.

Ein Teil dieses Transformationsprozesses war die Entscheidung des Unternehmens aus dem Frühjahr 2021, die mehr als 280 Tankstellen im süddeutschen Raum zu veräußern. Dies wird Auswirkungen auf die Tankstellen und auch angeschlossenen Waschanlagen haben. Weitere Details sind derzeit noch nicht bekannt.

Rainer Seele war zuletzt umstritten, weil es Kritik zu Konflikten mit der neuseeländischen Greenpeace-Aktion gab. CarwashPro hatte bereits über die Hintergründe berichtet.

Bildquelle: OMV Aktiengesellschaft

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.