Kärcher startet eigenen Podcast

Der Reinigungsmittelhersteller Kärcher startet einen eigenen Podcast. Monatlich wird über ein ausgewähltes Thema gesprochen, das eine Kärcher-Geschichte erzählt und gleichzeitig die Werte des Unternehmens vermittelt. Bereits in der zweiten Folge wird es um eine Waschanlage gehen.

In dieser Woche startete Kärcher seinen eigenen Corporate Podcast „Clean.“ Jeden Monat soll eine 30-minütige Folge veröffentlicht werden, in der es um vielfältige Themen und Projekte aus der Kärcher-Welt geht.
„‚Clean‘. ist ein informativer Reportage-Podcast. In jeder Folge wird eine andere, ganz besondere Kärcher Geschichte erzählt, die begeistert und gleichzeitig zeigt, dass es bei Kärcher um mehr geht, als um Reinigung: nämlich um die Unternehmenswerte wie Nachhaltigkeit, Innovation oder Digitalisierung. Im Mittelpunkt der Reportagen stehen Menschen und ihre beeindruckenden Projekte“, erläuterte Kärcher gegenüber CarwashPro.

Kunst mit Hochdrucklanze

In der ersten Folge berichtete die Moderatorin Julia Meyer über den Reverse Graffiti-Künstler Klaus Dauven, der vor 15 Jahren die Mauer der Oleftalsperre in ein Kunstprojekt verwandelte. Auch an weiteren Staudämmen und Talsperren setzte der Künstler unter anderem Hochdrucklanzen ein, um bei der Reinigung der Oberfläche ein Kunstwerk entstehen zu lassen.

Bereits in der zweiten Podcast-Folge widmet sich Kärcher der Carwash-Branche. Im März wird der Kärcher Clean Park Eco in Dettenhausen vorgestellt.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.