bft unterzeichnet Rahmenvertrag mit fillibri

Der bft hat einen Rahmenvertrag mit dem App-Anbieter fillibri geschlossen. Damit können Mitglieder des Bundesverbandes freier Tankstellen leichter Kooperationen mit dem App-Anbieter fillibri abschließen und so ihren Kunden einfacher die Möglichkeit bieten, das Tanken an der Zapfsäule und die Wäsche in der Waschanlage zu bezahlen. 

Der pay@pump-Anbieter fillibri ist nun Kooperationspartner des Bundesverbrandes freier Tankstellen.„Wir möchten es allen Tankstellen, ob groß oder klein, ermöglichen, die Digitalisierung aktiv und als Partner auf Augenhöhe mitzugestalten. Wir freuen uns sehr, künftig gemeinsam mit Mitgliedern des bft in Richtung Fortschritt zu gehen“, betont Kevin Harndt, Business Development Manager bei fillibri. „fillibri hat enge Verbindungen zum Mineralölmittelstand, eine sehr einfache und intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche und eine gute Akzeptanz bei den App-Nutzern“, ergänzt Eike Mönneke, stellvertretender bft-Vorsitzender und im Vorstand zuständig für das Thema digitales Bezahlen.

Beim bft habe man mit dieser Zusammenarbeit eine neue Möglichkeit für die Mitglieder geschaffen, mit der die Tank- und Waschkunden bequem ohne den Weg in den Tankstellenshop den Tankvorgang abschließen können oder die Autowäsche bezahlen können. „Wir wissen nicht, welches Geschäftsmodell oder welche App sich durchsetzen wird oder ob es mehrere Modelle parallel sein werden. Daher wollen wir vom bft in der Rolle des Vermittlers und Türöffners unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten, selbst zu entscheiden, ob und welche pay@pump-Lösung sie an ihren Tankstellen anbieten möchten“, betont Mönneke.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.