100-prozentige Wiederverwendung des Wassers bei Istobal

Istobal bietet eine Recyclinganlage für das Wasser von Fahrzeugwaschanlagen, die das verwendete Wasser zu 100 Prozent im Wasserkreislauf belässt. Durch einen Ultrafiltrationsmembran-Bioreaktor kann das Ziel „Null Abwasser“ und der Verbrauch von Frischwasser vermieden werden.

Der spanische Hersteller für Waschtechnik für Fahrzeugwäschen gibt bekannt, dass mit neuer Technologie und dem MBR Ultrafiltrationsmembran-Bioreaktor kann das Abwasser einer Fahrzeugwaschanlage zu 100 Prozent wiederverwendet werden. Entwickelt wurde diese Wasserrecycling-Anlage im Besonderen für Länder wie Spanien, Frankreich, Neuseeland, Australien oder Polen, um die Auflagen in diesen Ländern für Autowaschanlagen zu erfüllen.

Mehrstufiges System

Das modulare, mehrstufige und kompakte System ist laut Herstellerangaben einfach zu installieren. Das System arbeitet vollautomatisch und ist vernetzt, sodass eine Fernüberwachung möglich ist. Istobal gibt an, dass in diesem geschlossenen Wasserkreislauf Feststoffe und Trübungen sowie 99 Prozent der Bakterien und Viren eliminiert werden. Die organische Belastung das Vorhandensein von Tensiden wird reduziert, sodass diese Anlage eine optimale Wasserqualität für Fahrzeugwaschanlagen erreicht und das Prinzip „Null Abwasser“ und den Verzicht auf Frischwasser erreicht.

Kostenersparnis

Nach Angaben von Istobal ist mit dieser neuen biologischen Ultrafiltrations-Recyclinganlage eine Wasserersparnis von durchschnittlich 220 Litern Wasser pro Autowäsche mit diesem System möglich. Im Nutzfahrzeugbereich liegen die Ersparnis bei 300 Litern pro Bus-, 870 Litern pro Bahn- und 1160 Litern pro LKW-Wäsche.

Stärkung der Nachhaltigkeit

Mit einer Wasserreduktion in diesem Umfang möchte Istobal seine Postion als nachhaltiger Waschtechnikhersteller weiter ausbauen und setzt die bisherigen Entwicklungen zur Reduktion des Wasser-, Energie- und Chemikalienverbrauchs weiter fort.

Darstellung im Produktvideo

Um die Wirkweise und den Aufbau der neuen Wasserrecycling-Anlage von Istobal zu veranschaulichen, hat das Unternehmen ein Produktionsvideo veröffentlicht.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.