Thema: Wasseraufbereitung

Waschanlagen sind keine Wasserverschwendung

Auch wenn das Frühjahr 2021 in weiten Teilen Deutschlands zu kühl und zu nass ausfällt, wachsen die Sorgen der Experten vor einer erneuten drohenden Wasserknappheit im Hochsommer. Bei der Reinigung des Autos sollte in einer...Weiterlesen
|Antworten|von: Sandra Schäfer

Brauchwasseranalyse durch Caramba direkt vor Ort

Das Wasser ist die wichtigste Ressource für die Fahrzeugwäsche. Ein hoher Wasserverbrauch ist teuer und schlecht für die Umwelt. Um die Qualität des Brauchwassers besser bewerten zu können, setzt Caramba nun auf eine Wasseranalyse direkt...Weiterlesen
|Antworten|von: Sandra Schäfer

100-prozentige Wiederverwendung des Wassers bei Istobal

Istobal bietet eine Recyclinganlage für das Wasser von Fahrzeugwaschanlagen, die das verwendete Wasser zu 100 Prozent im Wasserkreislauf belässt. Durch einen Ultrafiltrationsmembran-Bioreaktor kann das Ziel „Null Abwasser“ und der Verbrauch von Frischwasser vermieden werden.Weiterlesen
|Antworten|von: Sandra Schäfer

CleanCar plant zweiten Standort in Leipzig

Trotz schwieriger Corona-Bedingungen plant die Autowaschkette CleanCar einen zweiten Standort in Leipzig. Das Unternehmen suchte schon längere Zeit nach einem geeigneten Standort und plant nun auf einem Grundstück im Leipziger Norden eine weitere Clean-Car-Filiale.Weiterlesen
|Antworten|von: Sandra Schäfer

Weltwassertag: Schließungen wegen Wasserknappheit?

Der 22.03. war der jährliche Internationale Weltwassertag. An vielen Stellen wurde an das Trinkwasser, den sparsamen Verbrauch und die gemeinsame Aufgabe, die Qualität des Wassers zu sichern, erinnert. Wasser ist in der Carwash-Branche ein unersetzliches...Weiterlesen
|Antworten|von: Sandra Schäfer

Gute Mikroorganismen für besseres Wasser

Wenn die Wasseraufbereitungsanlagen an ihre Grenzen kommen, kann durch chemische Zusätze die Wasserqualität verbessert werden. Der Chemiehersteller Sonax hat in diesem Jahr einen biologischen Aktivschaum entwickelt, der die Wasserqualität mit Mikroorganismen verbessert.Weiterlesen
|Antworten|von: Benedikt Wolter

AVIA-Station investiert in neue Portalanlage

Die AVIA-Tankstelle in Gmünd-Mitte (Österreich) investiert in eine moderne Zukunft. Die alte Portalwaschanlage wird nun durch das neuste Modell der Firma Kärcher ersetzt. Dafür investiert Geschäftsführer Andreas Weber rund 150.000 Euro.  Die Investition kommt natürlich vor...Weiterlesen
|Antworten|von: Eva Heuft

Vandalismus in Vreden

Am Wochenende wurde eine Tankstelle mit angeschlossener Waschanlage Opfer von Vandalismus. Der Betreiber Norbert Lansing spricht von „reiner Zerstörungswut“. Die Täter knüpften sich die noch nicht eingebaute Wasseraufbereitungsanlage vor, die am Montag installiert werden sollte....Weiterlesen
|Antworten|von: Eva Heuft

Umweltschutz, Wasseraufbereitung und Transparenz

Kürzlich wurde im Lokalkompass ein Blogartikel veröffentlicht, der sich um die Waschanlagen und ihre Umweltfreundlichkeit drehte. Als eine Art inneres Zwiegespräch zwischen der Autorin und Greta Thunberg greift er essentielle Fragen der heutigen Zeit auf,...Weiterlesen
|Antworten|von: Eva Heuft