WashTec-Anlagen mit dem Smartphone steuern

Die Rentabilität einer Waschanlage steigt, wenn weniger Zeit und weniger Personal in deren Betrieb investiert werden muss. WashTec hat nun die neue digitale Plattform SmartSite gestartet, die auch auf der Car Wash Show Europe präsentiert werden wird. Per Fernzugriff können Portalwaschanlagen und SB-Waschplätze ohne Personal vor Ort betrieben, gesteuert und überwacht werden.

In einer Portalwaschanlage und auf SB-Waschplätzen gibt es zahlreiche Anforderungen, die bisher nur durch Personal vor Ort bearbeitet werden konnten. WashTec möchte Betreibern von Waschanlagen mehr Flexibilität geben und vor allem Kosten einsparen. Die Reduktion von Personal und Zeiteinsatz wirkt sich direkt auf den Gewinn einer Waschanlage aus. Dafür hat der deutsche Waschtechnikhersteller die digitale Plattform SmartSite gestartet, mit deren Hilfe Betreiber einen Fernzugriff zu ihrer Anlage erhalten.

Kosten einsparen

Durch die Steuerung der Waschanlage in Echtzeit können Energiekosten zum Beispiel bei der intelligenten Heizungssteuerung von bis zu 30 Prozent eingespart werden. Als Betreiber von drei Waschparks in Österreich ist Markus Priester schon jetzt überzeugt von der neuen Technologie. „Durch eine optimierte Energieverteilung, speziell bei SB-Plätzen, zwischen Freiflächenheizungen und Waschwassertemperatur sowie optimierten Laufzeiten war an meinen Standorten eine Energieeinsparung von rund 30 bis 40 % umsetzbar. Auch eine effizientere Lichtsteuerung trägt einiges zu einer energieeffizienten Anlage und Kostenersparnis bei. Alles in allem ist SmartSite ein Tool, das dem Betreiber mehr Sicherheit und mehr Freiheit gibt.“

Direkte Steuerung der Anlage per Handy

Mit SmartSite ist es möglich direkt in die Abläufe und die Organisation von Portalwaschanlagen und SB-Waschplätzen einzugreifen. In Portalwaschanlagen kann das Licht und das Schließen und Öffnen der Hallentore per Fernsteuerung geregelt werden. Auch diese Komponenten haben einen kostensparenden Aspekt und die Bedienung per Fernsteuerung bringt mehr Komfort für den Betreiber mit sich. Es wird möglich die Umsätze und die Auslastung einer Anlage sowie den Strom- und Wasserverbrauch aus der Ferne zu überwachen. Über ständige Statusrückmeldungen wird auch die Betriebssicherheit erhöht, da der Betreiber in Echtzeit über Störungen informiert wird und die notwendigen Maßnahmen ergreifen kann. Aus der Ferne können die Rolltore geschlossen werden und die Anlage außer Betrieb genommen werden.

Zahlreiche praktische Anwendungsfälle denkbar

In vielen Situationen kann die Fernsteuerung einen Ersatz zum Personaleinsatz vor Ort darstellen. Etwa, wenn es in Winter notwendig ist, die Freiflächenheizung einzuschalten oder bei starken Minustemperaturen die nicht benötigten Waschplätze, außer Betrieb zu nehmen, ist zukünftig kein persönlicher Einsatz vor Ort mehr nötig. Auch Lieferanten kann man per Fernsteuerung Zugang zur Anlage geben, wenn kein Personal vor Ort ist.

Die Störungsbearbeitung kann vereinfacht werden, da die Störungsmeldungen per Push-Benachrichtigung beim Betreiber aufkommen und er dann mit dank der integrierten Videoüberwachung die Störmeldung mit den Live-Bildern abgleichen kann. Es wird dabei einfacher, schnell die richtigen Maßnahmen zu ergreifen und die Anlage dann schneller wieder in Betrieb nehmen zu können.

Sogar im Beschwerdemanagement mit den Kunden kann SmartSite hilfreich eingesetzt werden. Wenn kein Personal vor Ort ist, kann ein Kunde dennoch schnell Kontakt zum Beitreiber aufnehmen, wenn er ein Problem in der Anlage hat. Dieser kann dann die Wäsche entweder auf eine freie Waschbox umleiten oder dem Kunden per Fernsteuerung sogar eine Freiwäsche zukommen lassen.

Geringer technischer Aufwand

Um SmartSite nutzen zu können, sind technische Änderungen an der Anlage bzw. auf dem Waschplatz in geringem Umfang nötig. Die WashTech-Techniker installieren dazu nur einen Schaltschrank, Sensoren und Aktoren und starten über WashLink den Betrieb. Ab dann kann der Betreiber auf seine Anlage über SmartSite zugreifen. Dafür kann er entweder jedes mobile Endgerät wie ein Smartphone oder Tablet nutzen oder die Anwendung am PC bedienen.

Live auf der Car Wash Show Europe

WashTec wird seine neue Entwicklung live auf der Car Wash Show Europe präsentieren und vorführen. Melden Sie sich jetzt an und erleben Sie die aktuellen Neuigkeiten aus der Carwash-Branche in dieser digitalen Fachkonferenz. Die Anmeldung und Teilnahme sind kostenlos.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.