Treffpunkt AutoZum

Vom 16. bis 19. Januar 2019 präsentieren rund 260 Aussteller* bei der 30. internationalen Fachmesse AutoZum in Salzburg Produkte, Dienstleistungen und Neuheiten, die maßgeschneidert für den automotiven After-Sales-Markt sind. Aus dem Carwash-Bereich präsentieren sich u.a. die WashTec Cleaning Tech., Christ Wash Systems oder die Aqua Brush GmbH und viele andere mehr.

Die AutoZum bietet alle zwei Jahre ein einzigartiges Produktangebot aus den Bereichen Autoteile, Werkstattausrüstung, Tankstellenausrüstung, Fahrzeugwäsche, Zubehör und Tuning. Darüber hinaus ist sie der wichtigste Treffpunkt der automotiven After Sales Branchen, der optimale Voraussetzungen für Geschäftsanbahnung, Kontaktpflege und Networking bietet.

Beratung steht im Vordergrund

Dietmar Eiden, Managing Director B2B-Messen bei Veranstalter Reed Exhibitions, hebt die Stärken der Salzburger Fachmesse für den automotiven After-Sales-Bereich hervor: „Die AutoZum ist eine repräsentative, kompakte und neuheitenorientierte Plattform für Entscheider sowie für praktische Anwender, die auch oft mitentscheidend oder beratend bei Investitionen wirken. Hier können die Fachbesucher auf Augenhöhe mit ihren direkten Ansprechpartnern bzw. sogar den Chefs der ausstellenden Firmen ihren Bedarf, ihre Wünsche und Probleme diskutieren und sich beraten lassen – das ist ein Asset, das die AutoZum anderen Branchenevents voraushat.“

Top-Fachprogramm an allen 4 Messetagen

Zu den Highlights der AutoZum 2019 gehört ein umfangreiches, hochkarätiges Fachprogramm, das topaktuelle Branchenthemen behandelt. Bereits am ersten und zweiten Messetag (16. und 17. Jänner) zeigt der Auto & Wirtschaft Verlag mit einer Vortragsreihe im A&W-Forum in Halle 10 Flagge. Neben anderen treten Prof. Hannes Brachat, Herausgeber AUTOHAUS, unter dem Titel „Zukunft des Handels: Digital und Analog“ und Service-Spezialist Erwin Wagner, zu „Zukunftschancen der Werkstätten“ als Top-Speaker auf.

Zu den Stammakteuren der AutoZum zählt der VRÖ – Verband der Reifenindustrie Österreichs. Neben dem Reifenforum, wo Goodyear und Dunlop die heimische Reifenindustrie vertreten, steht der VRÖ Reifentag am 18. Jänner im Reifenforum in Halle 10 unter dem Generalthema „Prozesse optimieren – Mobilität Quo Vadis“ am Programm.

Der Kongress „Vernetzte Mobilität“ findet am 17. Januar im Kongressbereich des Messezentrum Salzburg statt und beschäftigt sich in seiner 3. Ausgabe mit dem inhaltlichen Schwerpunkt der Fahrzeugdigitalisierung, die neue Mobilitätsansätze richtiggehend forciert. Dabei referieren neun hochkarätige Experten über Datenschutzaspekte sowie digitale Services, Elektromobilität und neue Mobilitätskonzepte.

Das gesamte Rahmenprogramm der AutoZum 2019 ist unter www.autozum.at/besuchen/programm abrufbar.

Öffnungszeiten & (Team-)Tickets

Die AutoZum ist von Mittwoch bis Freitag, von 9 bis 18 Uhr und am Samstag, von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte im Online-Vorverkauf kostet 14 Euro, das Online-Team-Ticket für 3 Personen aus einem Unternehmen kommt auf 11,00 Euro pro Person. Der Kauf von Online-Tickets führt nicht nur zu einer Kostenersparnis, sondern spart auch mächtig Zeit. Wartezeiten und eine Vorort-Registrierung entfallen gänzlich. Einfach das ausgedruckte oder am Smartphone gespeicherte Online-Ticket mitbringen und mittels des abgebildeten Codes direkt die Zutrittskontrolle passieren. Infos zu Ticketarten und Ermäßigungen unter www.autozum.at.

Autor: Helmut Peters

Journalist, Texter und PR-Profi. Seit vielen, vielen Jahren in der Medienwelt zuhause. Für große Unternehmen, kreative Agenturen, für Funk und TV. Offline und online. Lieblingsthema: Komplexe, erklärungsbedürftige Dienstleistungen und Produkte.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.