Christ präsentiert Waschtechnik für Autohäuser auf der Automechanika

Auf der Frankfurter Leitmesse für den Automotive Aftermarket wird Christ Wash Systems sich mit seiner Waschtechnik für Autohäuser präsentieren. Die Automechanika in Frankfurt findet in diesem Jahr vom 13. bis 17. September statt.

Als internationaler Treffpunkt für Industrie, Werkstatt und Handel ist die Automechanika in Frankfurt eine der wichtigsten Plattformen für technologischen und wirtschaftlichen Wissenstransfer. Christ Wash Systems wird vor Ort seine neu konzipierte Maschinengeneration, die eine erstmals für Christ entwickelte Design-DNA mit innovativster Technik zur Fahrzeugwäsche vereint, präsentieren.

Messehighlights am Christ-Stand

In Halle 12.0 am Stand A99 wird Christ Wash Systems diese Waschtechnik im neuen einheitlichen Design präsentieren:

  • Portalwaschanlage ALPHA
  • Portalwaschanlage CADIS
  • Wasseraufbereitungsanlagen BIOCLEAR & FONTIS
  • WASCHSTRASSENTECHNIK
  • WASCHPARKTECHNIK
  • SB-SAUGER, VORREINIGER PREJET
  • ZUBEHÖR rund um Ihr CAR WASH Business

Waschen für Autohäuser

In der Carwash-Branche ist es kein Geheimnis, dass Autowaschen, Autohaus und Werkstatt eine gute Verbindung eingehen. Gerade vor diesem Hintergrund hat Christ seine Messepräsentation auf diese Branchenmitglieder ausgerichtet. Autohäusinhaber können sich umfassend zum Thema Autowaschen informieren und vor Ort alle relevanten Aspekte für diesen zusätzlichen Service kennenlernen. Christ hat hierfür neben der Präsentation der Waschtechnik, deren Schwerpunkt auf den neuen Modellen VEGA und CADIS liegt, auch Informationsmöglichkeiten für die digitale Anlagenverwaltung über das Managementool CIS-NEXT und über die passenden Angebote zur Wasseraufbereitung FONTIS und BIOCLEAR im Angebot.

Zwei Wege wie Waschen für Autohäuser interessant ist

Autowaschen ist eine passende Ergänzung zum Serviceangebot für Autohäuser und Werkstätten. Einerseits kann eine Waschanlage intern genutzt werden, um Kundenfahrzeuge vor der Rückgabe oder Auslieferung an Kunden zu reinigen. Hierbei kommt es auf eine effiziente Waschanlage an, die niedrige Investitionskosten hat, schnell arbeitet und wenig Aufwand in Pflege und Wartung hat und somit Personalkosten einspart.

Andererseits kann eine Waschanlage, die an ein Autohaus angegliedert ist, auch für Kunden zur Verfügung stehen. Damit offenbart sich für den Beitreiber ein attraktives Zusatzeinkommen und die Möglichkeit der Eigenwäsche bleibt davon unbenommen.

Am Messestand von Christ auf der Automechanika Frankfurt können sich Interessierte über beide Wege und die Möglichkeiten zur Umsetzung informieren. Er ist zu finden in Halle 12.0, Stand A99.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.