Konflikt zwischen Kunde und Mitarbeiter

Vor gut vier Wochen kam es in Lüneburg zwischen einem Mitarbeiter einer Waschanlage und einem Kunden zu einer Auseinandersetzung. Der Kunde wollte sein Auto wohl aussaugen, jedoch nicht waschen lassen. Das führte zu einem handgreiflichen Konflikt.

Der 26-jährige Waschkunde fuhr auf das Gelände der Waschanlage und wollte seinen PKW aussaugen. Wie der Konflikt genau entstand ist nicht bekannt. Der 52-jährige Mitarbeiter der Anlage konfrontierte den Fahrer wohl, weil er sein Auto nicht waschen ließ. Daraufhin wurden beide Männer handgreiflich, eine gegenseitige Körperverletzung ist die Folge.

Bei der polizeilichen Aufnahme der Umstände, wurde zudem der Einfluss berauschender Mittel beim 26-Jährigen vermutet. Als der Fahrer beim Urintest beim Schummeln erwischt wurde, nahmen die Beamten ihn mit zur Wache. Laut Mittelrhein Tageblatt wurde dort eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Autor: Eva Heuft

Eva Heuft, studierte Germanistin und Anglistin, arbeitet als Redakteurin für das CarwashPro Magazin.

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.