Camping-Kunden richtig ansprechen

Reisen in 2021 wird wohl nur unter Einschränkungen möglich sein. Daher rechnet der ADAC auch für dieses Jahr mit einer hohen Nachfrage nach Campingurlaub innerhalb von Deutschland. Bereits jetzt sollten sich Waschanlagenbetreiber mit punktuellem Marketing in die beste Ausgangsposition für die Zielgruppe der Wohnmobilfahrer bringen.

Für den ADAC-Campingexperten Florian Simon zählt der Campingurlaub zu den risikoarmen Formen des Urlaubs und daher wird bei anhaltender Corona-Lage diese Form des Reisens wieder stark nachgefragt werden. Gleichzeitig ist auch zu erwarten, dass auch in diesem Jahr wieder viele Kunden das Reisen mit dem Wohnmobil erstmalig ausprobieren, denn die Reisealternativen werden nach derzeitiger Lage einschränkt sein.

Der ADAC beobachtet den wachsenden Trend unter anderem durch die Seitenaufrufe von PinCAMP, dem Campingportal des ADAC und über die ADAC Camping und Stellplatz App. Dort hatte es im letzten Jahr zusammen über 52 Mio. Seitenaufrufe von mehr als 5,8 Mio. Nutzern gegeben. Damit lag die Steigerung gegenüber dem Vorjahr bei 35 Prozent. Da die Reisebedingungen sich gegenüber 2020 noch nicht wesentlich verbessert haben, ist wieder mit einer starken Nachfrage zu rechnen.

Marketing an die reisende Zielgruppe anpassen

Dies hat direkte Folgen für Betreiber von Waschanlagen, die für Wohnmobile geeignet sind. Reisende im Wohnmobil sind zum überwiegenden Teil ortsfremd. Die klassische Werbung über Zeitungen und Social Media wird diese Zielgruppe nicht erreichen. Zudem geht es bei dieser Zielgruppe nicht darum Stammkunden zu generieren, sondern Waschkunden kurzfristig zu überzeugen.

Eine Möglichkeit sind Kooperationen mit Wohnmobilverleih-Angeboten oder direkt mit den lokalen Campingplätzen. Diese sind auch der beste Ort, um die gewünschte Zielgruppe direkt anzusprechen. Werbung und Angebote auf dem Campingplatz präsent zu machen, spricht die Fahrer von Wohnmobilen genau dort an, wo sie die Waschleistungen benötigen. Da Camper ein Wohnmobil als mobiles Zuhause betrachten und es auch entsprechend intensiv nutzen, hat diese Zielgruppe auch andere Ansprüche beim Thema Sauberkeit. Das Wohnmobil soll nicht nur von außen gepflegt und glänzend aussehen, sondern soll auch im Inneren eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Alle Reinigungsangebote, die sich darauf konzentrieren befriedigen, also direkt die Bedürfnisse dieser Zielgruppe.

Autor: Sandra Schäfer

Antworte auch

Noch maximal Zeichen

Bitte melden Sie sich an mit einem der sozialen Medium um einen Kommentar abzugeben.